American Bull Ridgeback

Bild sendenHundeforumGalerieZüchter

American Bull Ridgeback

Herkunftsland:
USA

Entstehung:
Die ursprüngliche Rasse entstammte der Kreuzung von Rhodesian Ridgebacks mit Bullterriern. Diese Hunde wurden in Süd Afrika zur Jagt verwendet. Der heute bekannte American Bull Ridgeback entstammt jedoch aus Kreuzungen von American Bulldogs mit eingeführten Bandogs aus Afrika. Durch Einkreuzung weiterer Rassen gibt es innerhalb der Rasse eine große Variabilität. Je nach Region gibt es Typen die schlanker oder kräftiger sind. In Afrika kreuzte man Bullterrier, Staffordshire Terrier und Zulubull ein, mit dem Ziel einen hartnäckigeren, agileren Hund zu erhalten. Linien in Südafrika wurden auch durch Einkreuzungen von Boerboel beeinflusst.

Die heutigen Bull Ridgebacks entstammen meist aus F1 Generationen der Kreuzungen Ridgeback und Pitbull oder Ridgeback und American Bulldog.

nicht FCI anerkannt

Schulterhöhe:
bis 63 cm

Verwendung:
In den USA als Jagd- und Gebrauchshund

Fell:
kurz, dicht, glatt

Farben:
Sandfarben, verschiedene helle brauntöne bis hirschrot. Vereinzelte weiße Abzeichen kommen häufig vor.

Wesen:
Territorial, temperamentvoll, treu und freundlich gegenüber „seinen“ Menschen.

Haltung:
Der American Bull Ridgeback ist ein sportlicher Hund und eignet sich für einige Hundesportarten. Er ist kein typischer Familienhund. Von einer Haltung in der Stadt wird abgeraten.

Teilen:

Kommentar hinterlassen