Australian Silky Terrier

Herkunftsland:Australian-Silky-terrier
Australien
FCI-Nummer:
3.4/ 236

Schulterhöhe:
Rüden: 23 bis 26 cm
Hündinnen etwas weniger

Gewicht:
Im passendem Verhältnis zur Widerristhöhe

Verwendung:
Begleithund

Farben:
Jede Schattierung von Bau und Loh, je intensiver und klarer abgegrenzt die Farben sind, desto besser. Silber und Weiß sind nicht zulässig. Das Blau und an der Rute muß sehr dunkel sein. Ein silberblauer oder rehbrauner Schopf ist erwünscht. Blau und Loh zeigen folgende Verteilung: Loh um den Ansatz der Ohren, am Vorgesicht und an den Wangen; Blau vom Hinterkopf bis zur Rutenspitze, an den Vorderläufen hinunter bis fast zum Vorderfußwurzelgelenk und an den Hinterläufen bis zum Sprunggelenk . Das Loh verläuft in einer Linie über die Kniegelenke abwärts und dehnt sich von den Knien und den Sprunggelenken bis zu den Zehen aus, ebenso rund um den After. Das Blau am Körper muss frei von Loh oder bronzefarbenem Anflug sein. Die lohfarbenen Abzeichen dürfen keine unsauberen rußigen Schattierungen aufweisen. Schwarze Färbung ist bei Welpen erlaubt; die Umfärbung zu Blau muss jedoch bis zum Alter von 18 Monaten erfolgt sein.

Fell:
Das Haar ist anliegend, fein, glänzend und von seidiger Textur. Es darf nicht so lang sein, dass die Bewegung des Hundes beeinträchtigt und die Sicht unter dem Körper hindurch ganz verdeckt ist. Die Vorder– und die Hinterpfoten sollten frei von langem Haar sein.

Wesen:
Der Austrlian Silky Terrier ist ein eifriger, lebhafter, wachsamer Hund mit den typischen Eigenschaften eines Terriers. Fremden gegenüber verhält er sich zunächst reserviert bis wachsam. Er ist treu, intelligent, sehr aufmerksam und am liebsten immer mit seinen Menschen unterwegs. Jagdtrieb ist vorhanden, an Kleintiere sollte er früh gewöhnt werden.

Haltung:
In der Haltung ist er relativ unkompliziert. Er passt sich der Umgebung gut an, kann auch in einer Wohnung gehalten werden, benötigt aber genügend Bewegung.

Teilen:

Kommentar hinterlassen