Anzeige:

Berger des Pyrénées

Bild sendenHundeforumGalerieZüchter

Unter dem Namen Berger des Pyrenees, oder auch Pyrenäen-Hütehund (Pyrenäenschäferhund) werden zwei FCI anerkannte Rassen

 Berger des Pyrenees a poil long - Pyrenäenschäferhund langhaar

Berger des Pyrenees a poil long

geführt:

->  Berger des Pyrénées à poil long (Langhaar), FCI Nr. 141
-> Berger des Pyrénées à face rase (Kurzhaar bzw. mit kurzhaarigem Gesicht), FCI Nr. 138

Herkunftsland:
Frankreich

FCI-Nummer:
1.1/138 und 141

Schulterhöhe:
Langhaar:

Rüden:  40 bis 48 cm
Hündinnen:  38 bis 46 cm

Kurzhaar:

Rüden:  40 bis 54 cm
Hündinnen :  40 bis 52 cm

Gewicht:
8 – 15 kg

Verwendung:
Hütehund

Fell:
Langhaar:

Anzeige:

Lang oder mittellang, jedoch stets dicht, fast flach oder leicht gewellt; dichter und wolliger über der Kruppe und auf den Schenkeln; in seiner Textur ein Mittelding zwischen Ziegenhaar und Schafwolle.
Die Mischung aus trockenem und wolligem Haar bildet bei manchen Hunden Zotten oder Schnüre, auch „Cadenetten“ genannt, oder manchmal Platten, die schuppen- oder dachziegelartig die Kruppe und die Schenkel bedecken.

berger-des-pyrenees-a-face-rase - pyrenäenschäferhund kurzhaar

Berger des Pyrenees a face rase

Kurzhaar:

Auf dem Körper ist das Haar halblang oder kürzer Am längsten ist es am Hals und am Widerrist und auf der Mittellinie des Rückens

Farbe:
Mehr oder weniger dunkles Fauve mit oder ohne Beimischung schwarzer Haare und gelegentlich etwas Weiß an Brust und Gliedmaßen; mehr oder weniger intensives Grau, oft mit Weiß an Kopf, Brust und Gliedmaßen;
Harlekin (d.h. mit Schwarz gesprenkeltes Blau, auch bekannt als Merle-Farben). Ebenso kommen die Farben Gestromt, Schwarze und Schwarz mit weißen Flecken vor. Die reinen Farben werden bevorzugt.

Wesen /Erziehung:
Ein typischer, sehr temperamentvoller, intelligenter und robuster Hütehund. Gegenüber Fremden können sie sich relativ misstrauisch und reserviert verhalten. Umso anhänglicher ist bei „seinen“ Menschen, besitzt aber dennoch einen gewissen Eigensinn. Bei der Sozialisation sollte darauf geachtet werden, dass der Hund viele verschiedene Menschen kennen lernt. Der Pyrenäenhütehund hat ein sensibles Wesen und eine hohe Lernfähigkeit.

Haltung:
Für sportlich aktive Menschen, die das Wesen des Bergers zu schätzen wissen, ist diese Rasse sehr gut geeignet. Als Hüthund braucht diese Rasse natürlich viel Beschäftigung. Der Berger ist ein echter Naturbursche und gern im Freiem. Für Hundesport ist der wendige, aufmerksame Hütehund hervorragend geeignet.

Galerie:

 

Anzeige:

Teilen:

Kommentar hinterlassen