Anzeige:

Bichon Frise

HerkunftslandBichon Frise Bichon Frisé
Der vermutete Ursprung dieser Rasse lieg auf den kanarischen Inseln, die Rasse ist französisch stämmig.

Alternativer Name
Gelockter Bichon

FCI-Nummer
FCI-Gruppe 9 (Gesellschafts- und Begleithunde) Sek. 1/215

Schulterhöhe
Rüde 25-30 cm
Hündin 25-30 cm

Anzeige:

Gewicht
Rüde 5-6 kg
Hündin 5-6 kg

Verwendung
Begleithund

Farben
weiß

Fell
Die Hunde haben ein langes, weißes und korkenzieherartiges Fell. Die Haare können hier bis zu 10 cm lang werden. Das Fell hat auch eine Unterwolle.

Wesen
Der Bichon Frisé ist unabhängig und temperamentvoll. Er gilt als perfekter Begleithund, aber auch als guter Familienhund. Die Hunde sind geduldig, mutig und wachsam, des Weiteren auch lernfähig und somit gut erziehbar. Der Bichon Frisé zeigt weder Misstrauen noch Aggressivität.

Haltung
Das Fell braucht regelmäßige Pflege, damit es nicht verfilzt. Der Bichon Frisé wird oft als Stadthund bezeichnet. Das bedeutet aber nicht, dass die Hunde keinen Auslauf brauchen. Im Gegenteil, bei Spaziergängen hat der Hund viel Ausdauer und sollte diese auch ausleben können und dürfen. Ansonsten aber fühlen sich die Hunde dann durchaus auch in einer kleinen Wohnung wohl.

Rassespezifische Krankheiten/Lebenserwartung
Die Tiere sind sehr robust und weniger anfällig für Krankheiten. Die durchschnittliche Lebenserwartung dieser Rasse liegt bei 9-15 Jahren.

Foto: ©f8grapher/Fotolia

Anzeige:

Teilen:

Kommentar hinterlassen