Ca de Bou

Herkunftslandmajorcan mastiff - Perro dogo mallorquin - Perro de Presa Mallorquin - Mallorca Dogge
Spanien

FCI-Nummer
FCI-Gruppe 2 (Pinscher und Schnauzer) Sek. 2.1/249

Schulterhöhe
Rüde 55-58 cm
Hündin 52-55 cm

Gewicht
Rüde 35-38 kg
Hündin 30-34 kg

Verwendung
Die Verwendung früher unterscheidet sich von der Verwendung von heute. Früher war der Ca de Bou (auch Perro de Presa Mallorquin oder Mallorca-Dogge genannt) als Hütehund, Bullenbeißer und Kampfhund bekannt, heute hingegen wird er als Familien- und Begleithund gehalten.

Farben
Es sind unterschiedliche Farben möglich, von goldengelb über lohfarben sandfarben bis hin zu beige, schwarz oder gestromt ist hier alles möglich.

Fell
Das Fell des Ca de Bou ist kurz und dicht.

Wesen
Wer einen Ca de Bou hält, kann sich seiner Treue sicher sein. Von Fremden aber lässt er sich nicht bestechen. Er ist zwar temperamentvoll, aber dennoch ruhig und ausgeglichen und somit der perfekte Familienhund. Des Weiteren gilt diese Rasse als ausgeglichen und nervenstark, was auch den Umgang mit Kindern unkompliziert macht. Der muskulöse Hund ist sehr aufmerksam und wird oft auch als tapfer mutig und loyal beschrieben.

Haltung
Der Ca de Bou ist ein Familien- und Begleithund. Er ist gerne mitten dabei und liebt den Umgang mit seinen Menschen. Er ist sehr treu und verbringt gerne Zeit mit seinen Haltern und der ganzen Familie. Er hat aber auch Temperament uns liebt es auch zu spielen und zu toben. Früher als Wachhund gehalten, liebt die Rasse es auch noch heute, etwas bewachen zu dürfen.

Rassespezifische Krankheiten/Lebenserwartung
Die Rasse gilt als gesund und robust, dennoch kann es aufgrund des Gewichts zu Gelenkproblemen kommen. Da es sich bei dem Ca de Bou um eine kurzschnäuzige Rasse handelt, können Zahn- und Atembeschwerden auftreten. Die Hunde werden im Schnitt 10-12 Jahre alt.

 

 

 

Foto: ©otsphoto/Fotolia

Teilen:

Kommentar hinterlassen