Cao de Castro Laboreiro

Ursprung: Portugal

FCI-Gruppe: 2.2./ Nr. 170Cao-de-castro-laboreiro

Schulterhöhe:
CCL ( Cao de Castro Laboreiro) gibt es in verschiedenen Ausführungen, sog. Showdogs und die Arbeitshunde, die sich sowohl in ihrem Verhalten als auch ihrer Größe unterscheiden!

Showdogs:

Rüden: 58 – 64 cm (mit einer Toleranz von + 2 cm)
Hündinnen: 55 – 61 cm (mit einer Toleranz von + 2 cm)

Arbeitshunde:

Rüden: bis 85cm
Hündinnen: bis 75cm

Gewicht:
Rüden: 30 – 40 kg
Hündinnen: 25 – 35 kg
Arbeitshunde: ab 45 kg aufwärts

Fellbeschaffenheit
Es gibt hier sowohl kurzhaarige als auch langhaarige Varianten.
Kurzes Haar (ungefähr 5 cm); MIT Unterwolle. Etwas glatt, flach an den meisten Körperteilen und sehr dick; generell ist es kürzer und dichter am Kopf und an den Ohren, wo es dünn und weich ist und an den Gelenken unterhalb des Ellenbogens und des Sprungelenks. Das Haar ist dick und lang an den Gesäßbacken, die Rute hat in der Mitte längeres Fell.

Farbe:
Die häufigste ist die Wolfsfarbe (lobeiro escuro), lobeiro claro und die von den Einheimischen am meisten bevorzugte ist die „Bergfarbe“. Es ist ein gestromtes Haar mit einer Grundfarbe von verschiedenen Grautönen, mit helleren und dunkleren Schattierung von gelb, rot, braun und schwarz gestromt. Es ist typisch mit Haar von drei verschiedenen Farben, welche von kiefernuss bis zu rötlich und mahagoni reicht. Die Stromung kann hellere und dunklere Schattierungen an verschiedenen Stellen des Körpers haben. Ein kleiner weißer Fleck an der Brust ist auch möglich.

Wesen/ Erziehung:
Der Cão de Castro Laboreiro ist ein sehr guter Wachhund. In seiner Ursprungsregion verteidigt er Vieh, Haus und Hof unter anderem gegen den in dieser Gegend auch heute noch vorkommenden Wolf. Er ist freundlich zum Besitzer und seiner Familie, hat jedoch nicht den Kadavergehorsam manch anderer Gebrauchshunde, er hat keinerlei will-to-please. Er ist misstrauisch gegenüber Fremden/Fremdem. Auf Grund seiner ursprünglichen Haltungsbedingungen eignet er sich auch als Familienhund, der andere Tiere respektiert. Der Cão de Castro Laboreiro braucht einen Halter, der ihm mit Respekt und liebevoller Konsequenz begegnet. Jede Art von Gewalt oder Zwang wird der Hund auf Dauer nicht tolerieren. Er ist es gewohnt, selbstständig zu entscheiden und zu agieren was man bei seiner Erziehung unbedingt berücksichtigen muss!

Haltung:
Der Cao de Castro Laboreiro ist ein intelligenter familientauglicher und sehr gut ausbalancierter Hund, der vielseitig verwendet werden kann; sich jedoch nicht für die Haltung in der Großstadt eignet! Er benötigt keine Fellpflege, keine Zahnputz-Mittel und keine Zwingerhaltung sondern braucht den Familienanschluß.

 

Besten Dank für die Rassebeschreibung und Bilder an www.castro-laboreiro.de

Galerie:

Teilen:

Kommentar hinterlassen