Dackel

Bild sendenHundeforumGalerieZüchter

Dackel-Teckel-Dachshund
Herkunftsland:
Deutschland

FCI-Nummer:
FCI Gruppe 4 (Dachshunde) Sek. 1/ 148

Schulterhöhe:
Der Dackel wird in 3 Varianten unterteilt:
– Normalschlag
– Zwergteckel
– Kaninchenteckel

Rüden und Hündinnen: 18 – 27 cm, je nach Variante

Gewicht:
bis 6 kg

Verwendung:
Zur Jagd auf Fuchs, Kaninchen und Dachs, heute häufiger als BegleithundDackel-Teckel-rauhaar

Farben:
Teckel werden in 3 verschiedenen Farben gezüchtet:

– Einfarbig: rot (reicht von gelb bis dunkelrot), mit oder ohne schwarze Stichelung.

– Zweifarbig: Tiefschwarz oder braun, je mit rostbraunen oder gelben Abzeichen.Nase und Krallen bei schwarzen Hunden schwarz, bei braunen Hunden braun

– Gefleckt: sind getigert oder gestromt. Die Grundfarbe ist dunkel (schwarz, grau oder dunkelrot), mit unregelmäßigen grauen oder beigen Flecken.
Die Farbe des gestromten Teckels ist rot oder gelb mit dunkler Stromung

Fell:
Alle Varianten des Dachshundes kommen in langhaarig (Foto unten Links), rauhaarig (Foto unten Rechts) und kurzhaarig (Foto oben rechts) vor.Dackel-Teckel-langhaar

Wesen:
Teckel sind charaktervolle, intelligente, aufgeweckte, freundliche und selbstbewusste Hunde. Dackel hängen sehr an ihren Besitzer und brauchen engen Familienkontakt. Sie können ab und zu etwas eigensinnig sein. Dieser lebhafte und wendige Hund zeigt sich Freiem sehr aktiv. In der Wohnung ist er aber meist ruhig.

Haltung:
Teckeln brauchen viel Bewegung und sind gerne an der frischen Luft. Er eignet sich auch sehr gut als Begleit- und Familienhund.

Rassetypische Krankeiten:
– Dackellähme (Bandscheibenvorfall)

Galerie:

 

Teilen:

Kommentar hinterlassen

5 Kommentare

  • Der Teckel, Der schönste Hund überhaupt unter den Kleinrassigen Hunden.
    Wir haben einen Kaninchenteckel saufarben Rauhhaar,
    der ideale Sparringspartner zu unserem Parson-Russell.
    Beide haben ihren eigenen Kopf und beide können herzzerreissend schauen, wenn sie wieder mal was ausgefressen haben. Aber ich mag beide Rassen.
    Sie sind die perfekten Jagdbegleiter und ideale Kinderhunde, die auch mal einen derben Knuff der Kinder ohne böse zu reagieren, einfach so hinnehmen.

  • Mein Rauhaardackel, 6 Jahre alt, ist einfach ein Sonnenschein.
    Seine Familie (Rudel) ist ihm sehr wichtig und er ist erst richtig glücklich, wenn wir alle zusammen sind. Ist einer mal wegen Besorgungen unterwegs, herrscht bei ihm große Trauer. Gerne läuft er wie ein Wirbelwind über die Felder und im Auto ist er ein sehr angenehmer Insasse. Zuhause ist er ruhig und schmust für sein Leben gerne. Konkurrenten – und das sind alle Rüden außer seinem Freund Max, ein Labrador – mag er nicht und das zeigt er dann auch indem er bellt und man ihn dann auch besser an der Leine hält. Er hört aufs Wort und dafür brauchte es wenig Mühe weil er ein lernfreudiger intelligenter Dackelmann ist. Hündinnen sind von seinem Charme begeistert und da zeigt er sich auch von seiner besten Seite. Er hat einen ausgezeichneten Charakter und ein Leben ohne ihn kann ich mir nicht vorstellen.
    Seine Freundin – eine Airedale-Hündin – liebt er über alle Maßen und wenn es etwas Neues in unserem Garten gibt, dann ist sie die erste, die es erfährt.
    Mein Herz hat er schon lange und meine Liebe auch. Hoffentlich bleibt er recht lange gesund und in unserer Mitte.

  • Ich hatte eine tolle Rauhhaardackeldame. Ein toller Hund. Treu, gehorsam und lieb zu anderen Menschen. Leider musste ich sie einschläfern nach dem sie 14 Jahre alt wurde. Der dritte Bandscheibenvorfall.
    Ich würde mir immer wieder ein Dackel anschaffen, denn das sind sehr dankbare Hunde.