Deutsche Bracke

Deutsche Bracke
Herkunftsland:
Deutschland

FCI-Nummer:
Gruppe 6 (Laufhunde, Schweißhunde, verwandte Rassen), Sektion 1.3 (Kleine Laufhunde)/ Nr. 299

Schulterhöhe:
Rüden und Hündinnen: 40 – 53 cm

Gewicht:
Rüden und Hündinnen: ca. 15 – 23 kg

Verwendung:
Jagdhund

Farben:
Die Deutsche Bracke ist rot bis gelb mit schwarzem Sattel oder Mantel. Sie weist ausserdem die typischen weißen Brackenabzeichen auf: durchgehende Blesse, weißer Fang mit Halsring, weiße Brust sowie Beine und Rutenspitze

Fell:
Die Bracke ist ein kurzhaariger Hund. Das Fell ist sehr dicht, hart, fast stockig, an der Unterseite der Rute ist es meist etwas länger, eine geringe Bürste bildend. Auch an den Hosen ist das Haar dicht und etwas länger.

Wesen:
Die Deutsche Bracke ist ein typischer Jagdhund mit all seinen guten Eigenschaften. Sie ist temperamentvoll und sehr bewegungsfreudig, sie ist ein sehr ausdauernder Läufer, hat einen hervorragenden Geruchssinn und bewegt sich gern im Freiem. Wird sie genug ausgelastet, zeigt sich die Deutsche Bracke ihren Menschen gegenüber äußerst anhänglich und freundlich. Im Haus verhält sie sich ruhig und geduldig. Eine unterforderte Deutsche Bracke entwickelt schnell unliebsame Eigenschaften und einen unausgeglichenen Charakter.  Ausgiebige Spaziergänge mit konzentrierter Fährtenarbeit eigen sich hervorragend um die Deutsche Bracke zu beschäftigen.

 

Haltung:
Das Fell der Deutschen Bracke ist pflegeleicht. Erbkrankheiten sind bei der Deutschen Bracke nicht bekannt.

Als Jagd- bzw. Laufhund benötigt die Deutsche Bracke viel Bewegung und Beschäftigung. Werden diese Bedingungen erfüllt, ist sie ein angenehmer Begleiter.

 

Vielen Dank für das Foto an die Bracken von der Zollernalb

 

Teilen:

Kommentar hinterlassen