Anzeige:

Do Khyi-Tibet Dogge

Bild sendenHundeforumGalerieZüchter

Do Khyi- Tibet Dogge- Tibet Mastiff
Herkunftsland:
Tibet

FCI-Nummer:
2.2.2 / 230

Schulterhöhe:
Rüden: mindestens 65 cm
Hündinnen: mindestens 61 cm

Gewicht:
Rüden: 50-65 kg
Hündinnen etwas leichter

Verwendung:
Wach- und Schutzhund, zum bewachen von Dörfern und Klöstern; Begleiter der Nomaden

Farben:
tiefes Schwarz mit kleinem sternförmigen Brustfleck oder mit helleren oder dunkleren Abzeichen (schwarz-loh); schiefergrau mit oder ohne lohfarbene Abzeichen; goldbraun

Anzeige:

Fell:
feines, hartes, Lang-Stockhaar mit dichter Unterwolle.

Wesen:
Tibet Doggen oder Tibet Mastiffs haben ein ruhiges, ausgeglichenes und würdiges Wesen. Sie handeln bedächtig und auch mal selbstständig.
Das Wachen und Beschützen liegt in seiner Natur und sollte akzeptiert werden, aber auch nicht weiter gefördert werden. Diese Hund sind ihren Menschen gegenüber absolut treu und anhänglich, jedoch sollte man sich auf eine gewisse Selbstständigkeit einstellen. Ihr Reviersinn ist sehr stark ausgeprägt, sie verteidigen Haus und Hof völlig selbständig. Fremden gegenüber ist er meist misstrauisch. Der Do Khyi benötigt einen selbstbewussten, durchsetzungsfähigen und konsequenten Besitzer, der weiß diesen Hund ohne Gewalt zu erziehen.

Haltung:
Tibet Doggen halten sich gern im Freiem auf, für Zwingerhaltung sind sie nicht geeignet.
Hunde dieser Rasse sind nicht DIE perfekten Familienhunde, können aber bei gewissen Voraussetzungen durchaus in der Familie gehalten werden. Ein großer Garten wird benötigt, für ein Leben in der Stadt ist der große Hund nicht geeignet. Kein Hund für Anfänger!

Ausführliche Infos zur Rasse im Do Khyi Blog,

Anzeige:

Teilen:

Kommentar hinterlassen