Anzeige:

Französische Vorstehhunde

Aufgrund der grossen Anzahl Französischer Vorstehhunde, werden diese Rassen hier zusammengefasst. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in Farbe, Grösse und FCI-Nummer, haben aber alle eine ähnliche Verwendung, gleiches Wesen, Fell und Haltungsanforderungen. Folgende Rassen gehören dazu:

Braque du Bourbonnais - Bourbonnais Pointer

Braque du Bourbonnais

Braque Saint-Germain
Braque d’Auvergne
Braque de l’Ariège
Braque du Bourbonnais (Foto)
Braque français, type Gascogne
Braque français, type Pyrénées

Herkunftsland
Frankreich

FCI-Nummer
FCI-Gruppe 7, Sektion 1.1,
Standard Nr. 115, 179, 133, 134,

Schulterhöhe
Braque Saint-Germain: Rüden: 56–62 cm, Hündinnen: 54–59 cm
Braque d’Auvergne: Rüden: 57 – 63 cm, Hündinnen: 53 – 59 cm
Braque de l’Ariège: Rüden: 60 cm bis 67 cm, Hündinnen: 56 cm bis 65 cm
Braque du Bourbonnais: Rüde 51–57 cm, Hündin 48–55 cm (einige Hunde werden mit kurzer Rute geboren)
Braque français, type Gascogne: Rüden: 58 bis 69 cm, Hündinnen: 56 bis 68 cm
Braque français, type Pyrénées: Rüde: 47-58 cm, Hündin: 47-56 cm

Anzeige:

Gewicht
nicht festgelegt.

Verwendung
Französische Vorstehhunde werdenzur Jagd auf Fasane, Rebhühner und Schnepfen verwendet, die apportiert werden.

Farben
Braque Saint-Germain: weiss mit orange
Braque d’Auvergne: schwarz mit weisser Scheckung unterschiedlicher Ausprägung
Braque de l’Ariège: orange-falb bis braun und stark weiss gescheckt.
Braque du Bourbonnais: weisse Scheckung mit braunen Tüpfeln
Braque français, type Gascogne: kastranienbraun mit oder ohne weisse Scheckung, kastanienbraun mit weissen Tüpfeln
Braque français, type Pyrénées: kastranienbraun mit oder ohne weisse Scheckung, kastanienbraun mit weissen Tüpfeln

Fell
Diese Rassen braucht in der Regel wenig Fellpflege. Das Fell ist kurz, dicht und anliegend.

Wesen
Die Französischen Vorstehhunde sind ausgeglichene, freundliche, arbeitsfreudige und anhängliche Hunde. Sie sind in erster Linie Jagdhunde, weisen einen hervorragenden Geruchssinn auf und sind sehr ausdauernd und apportieren sehr gern. Sich lassen sich in der Regel gut führen.

Haltung
Aufgrund ihrer Verwendung sind die Französischen Vorstehhunde hauptsächlich für Jäger interessant. Sie werden teilweise aber auch als Familien- und Begleithunde gehalten aufgrund ihres angenehmen Wesens. Der Jagdtrieb jedoch bleibt. In Deutschland sind diese Rassen sehr selten anzutreffen.

Lebenserwartung
10 – 13 Jahre

 

 

 

Foto: ©Canarian/Wikipedia/CC Lizenz

Anzeige:

Teilen:

Kommentar hinterlassen