Islandhund

Herkunftsland:islandhund icelandic sheepdog
Island

FCI-Nummer:
Gruppe 5: Spitze und Hunde vom Urtyp, Sektion 3: Nordische Wach- und Hütehunde /Nr. 289

Schulterhöhe:
Rüden: 46 cm
Hündinnen: 42 cm

Gewicht:
Rüden: 4-6 kg
Hündinnen: 3,5-5 kg

Verwendung:
Hütehund

Farben:
Viele Farben sind erlaubt, wobei eine Farbe aber stets vorherrschen sollte. Typische Farben sind:
Verschiedene Schattierungen von Loh, von Cremefarbe bis hin zu rötlichem Braun, Schokoladenbraun, Grau, Schwarz.

Neben der vorherrschenden Farbe tritt stets Weiß auf, am häufigsten in den folgenden, oft unregelmäßigen Abzeichen: als Blesse oder an einem Teil den Gesichts, als Kragen, an der Brust, an den Fesseln in unterschiedlicher Länge und an der Rutenspitze.

Fell:
Das Fell des Islandhundes gibt es in 2 Varianten:

Kurzhaarig: Mittellanges,  doppeltes Haarkleid. Rauhes Deckhaar mit dichter, weicher Unterwolle. Das Haar ist kürzer am Gesicht, oben auf dem Kopf, an den Ohren und an der Vorderseite der Läufe, länger am Hals, an der Brust und an der Rückseite der Oberschenkel. Die Rute ist buschig behaart.

Langhaarig: Das Deckhaar ist länger als bei der kurz-  haarigen Variante, ziemlich rauh, mit dichter, weicher Unterwolle. Das Haar ist kürzer am Gesicht, oben auf dem Kopf, an den Ohren und an der Vorderseite der Läufe, länger am Hals, an der Brust und an der Rückseite der Oberschenkel. Die Rute ist ausgesprochen buschig behaart.

Wesen:
Islandhunde sind intelligente, freundliche lebhafte, neugierige und verspielte Hunde. Sie sind ihren Menschen gegenüber treu und anhänglich, anderen Menschen gegenüber verhalten sie sich offen. Besucher werden zuverlässig gemeldet. Allgemein gilt der viehtreibende Hütehund als bellfreudig. Sein Jagdtrieb ist schwach ausgeprägt, er neigt nicht zum streunen.

Haltung:
Der Islandhund ist hierzulande noch eher selten anzutreffen. Der freundliche, aktive Hütehund eignet sich bei entsprechender Auslastung aber auch als Begleithund. Er benötigt viel Bewegung und Beschäftigung, dann verhält er sich im Haus ruhig. Für verschiedene Arten von Hundesport ist der Islandhund gut geeignet, er lernt schnell und ist sehr beweglich und robust.

Teilen:

Kommentar hinterlassen

1 Kommentar