Löwchen

Herkunftsland

Löwchen

Frankreich

FCI-Nummer
FCI-Gruppe 9 (Gesellschafts- und Begleithunde) Sek. 1.3 Nr. 233

Schulterhöhe
25-33 cm

Gewicht
4-8 kg

Verwendung
Früher wie heute fand und findet die Rasse ihre Verwendung als Begleithund. Ursprünglich galt er als Luxushund, war in Adelshäusern zu Hause. Heute ist er ein gern gesehener Familienhund.

Farben
Es sind alle Farben erlaubt.

Fell
Das Löwchen hat langes Fell. Dabei sind die Haare seidig, wellig und dicht. Die Tiere haben keine Unterwolle. Des Weiteren ist das Fell wetterfest. Sie haaren sehr wenig.

Wesen
Die Rasse gilt als robust und gutmütig. Dennoch ist Erziehung das A und O, denn die Hunde sind sehr intelligent, ohne Erziehung übernehme sie schnell die Chefrolle. Mit ihrem Charme wickeln sie alle schnell um den Finger.

Haltung
Das Löwchen ist ein Familienhund. Es kommt gut mit Kindern aus. Das Fell ist wetterfest, die Hunde mögen lange Spaziergänge, gerne auch bei Regen und Schnee. Sie laufen zudem auch gerne an Fahrrad oder Pferd mit. Sowohl auf dem Land als auch in der Stadtwohnung fühlen sich die Tiere wohl, so lange sie ihre regelmäßigen Spaziergänge bekommen. Die Fellpflege der Hunde ist durchschnittlich intensiv.

Lebenserwartung
Im Schnitt werden die Hunde zwischen 12 und 14 Jahren alt.

 

Foto: ©f8grapher/Fotolia

Teilen:

Kommentar hinterlassen