Norfolk Terrier

Herkunftsland:norfolk terrier
England

FCI-Nummer:
3.2 / 272

Schulterhöhe:
ca. 26 cm, kompakter und kurzer Rücken.

Gewicht:
5 – 7 kg

Fell:
Es liegt dicht am Körper an, ist hart und drahtig. Übermässiges trimmen sollte unterlassen werden.
Es reicht, ein- bis zweimal im Jahr abgestorbene Haare durch auszupfen zu entfernen.
Übertriebenes Styling würde dem Tier das natürliche und charakteristische Erscheinungsbild nehmen.

Farben:
Rot, schwarz, weizenfarben, grizzle oder schwarz mit lohfarben.

Haltung:
Bezüglich der Haltung ist der Norfolk Terrier ein „Allrounder“.
Sowohl im Arm oder im Rucksack kann man sie mitnehmen, auch in den Flieger dürfen sie.
Auf Wanderungen machen sie trotz ihrer Grösse keine Probleme, da sie sehr ausdauernd sind.
Wegen ihrer geringen Grösse können sie auch in Kleinwohnungen gehalten werden, weil der
Bewegungsdrang auch dort zu einem grossen Teil befriedigt werden kann.
Wenn sie dann noch genügend Beschäftigung bekommen, sind sie überglücklich.
Auch bereitet die Haltung von mehreren Norfolk Terriern keine Probleme, da sie sich dann
miteinander beschäftigen.
Geeignet scheint der Norfolk Terrier sowohl für Singles als auch für Familien, mit seinem
Charme und seiner Frechheit bringt er jedes Herz zum Schmelzen.

Wesen:
Für seine Grösse ist er ein Teufelskerl. Er ist zwar nicht streitsüchtig, kann aber ziemlich sauer werden,
wenn man ihn reizt oder ärgert.
Ansonsten bringt er neben einer robuster körperlichen Konstitution auch eine liebenswürdige Veranlagung
mit.
Ebenso für kleine Tricks oder Agilityprüfungen sind sie wegen ihrer guten Auffassungsgabe zu haben.
Er scheint eine Mischung von Engel und Teufel zu sein, je nach Laune.

Teilen:

Kommentar hinterlassen

2 Kommentare

  • Ja also man das den Norfolk nicht unter schätzen den sie sind echte robuste hunde obwohl sie nur 26cm sind !! XD die Norfolk terrier kann man so gut wie in der tasche auch üebr all hrein setzen nur imemr aufpassen es könnte sehr gehrferlich für die kleienn vier beiner werden deshalb lieber vorsichtiger mit diesen kleinen Yuwelen umgehen appropo umgang die erzihung vond en vierbeinern ist ein bischen komlitzirt den viele unterschätzen sie oft das sie so niedlich ausesehen und man nichts mit ihnen üben sollte also wer sich einen kleinen hund sucht der ein teufel und ein engel sein kann sollte sich den norfolk terrier nahause holen also viel spass mit dem neuen familien mietglied XD

    Tschau eure Lynna

  • Wir hatten einen Norfolk Terrier in der Familie. Ein süßer lieber und geduldiger Kerl. Er war tatsächlich sehr ausdauernd und liebte lange Spaziergänge. Aber auch seine Erholungspausen auf seinem Platz hat er sehr genossen, es sei denn Leute gingen am Haus vorbei, dann hat er immer Alarm geschlagen! Ein sehr wachsames kleines Kerlchen!
    Ihn zu Erziehen war kein Problem, aber wenn er nicht hören wollte hörte er auch nich, ein richtiger Dickkopf! Dann konnten Spaziergänge auch mal richtig anstrengend werden, wenn man versucht hat ihn wieder einzufangen!
    Leider litt er unter anderm auch an Herzproblemen, der Grund weshalb er trauriger Weise auch nach ca. 10 Jahren verstarb!
    Alles in Allem kann man nur sagen: Ein toller und robuster Hund, allerdings nichts für Unerfahrene (zumal eine recht teure Rasse da in Deutschland nicht sehr verbreitet)!