Norrbottenspets

Herkunftslandnorrbottenspets-nordicspitz
Schweden

FCI-Nummer
FCI-Gruppe 5 (Spitze und Hunde vom Urtyp) Sek. 2 Nr. 276

Schulterhöhe
Rüden: ideal 45 cm
Hündinnen: ideal 42 cm
Toleranz jeweils ± 2 cm

Gewicht
nicht festgelegt, aber meist zwischen 12 – 15 kg

Verwendung
Früher fand die Rasse in erster Linie in der Federwildjagd ihren Einsatz. Heute ist der Norrbottenspets meist ein Begleithund, wird aber noch immer auch bei der Vogeljagd eingesetzt.

Farben
reinweiss mit gut abgegrenzten regelmässigen grossen Flecken. Die Farbe varriiert dabei zwischen gelb und rot.

Fell
Diese Rasse braucht in der Regel wenig Fellpflege. Das Fell an sich ist eher kurz und abstehend.

Wesen
Der Norrbottenspets gilt als lebhaft, freundlich und aufmerksam. Besonders seine aufmerksame Art macht ihn zu einem guten Begleiter bei der Jagd. Dabei sollen die Tiere nie ängstlich sein, und auch nicht aggressiv. Bei der Jagd greift er die Tiere nicht selber an, er spürt sie auf, bellt und meldet so seinen Fund.

Haltung
Heute kommt der Norrbottenspets meist als Begleithund zum Einsatz. In der Familie kann er ein guter Wachhund sein. Auch leben die Tiere gerne in einer Familie, brauchen aber unbedingt genügend Auslauf. Dieses Bedürfnis konnten die Tiere sonst bei der Jagd befriedigen. Sind die Hunde heute reine Begleithunde, müssen sie auf eine andere Art und Weise bewegt und gefördert werden, z.B. spielerisch.

Lebenserwartung
Der Norrbottenspets wird oft auch als Nordic Spitz bezeichnet. Die Hunde werden im Schnitt zwischen 12 und 15 Jahren alt.

 

 

 

Foto: Summer05/CC Lizenz/Wikipedia

Teilen:

Kommentar hinterlassen