Tornjak

Herkunftsland:Tornjak - Bosnian Tornjak - BOSNISCH-HERZEGOWINISCHER – KROATISCHER SCHÄFERHUND
Kroatien/ Bosnien-Herzegowina

FCI-Gruppe:
Vorläufig FCI anerkannt:
Gruppe 2 (Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer Sennenhunde), Sektion 2.2 (Berghunde)/ Nr. 355

Schulterhöhe:
Rüden: 65 – 70 cm
Hündinnen: 60 – 65 cm

Eine Über- oder Unterschreitung von +/- 2 cm wird toleriert.

Gewicht:
nicht angegeben

Verwendung:
Herdenschutzhund/Hirtenhund

Farben:
Die vorherrschende Grundfarbe des Tornjaks ist weiss, darauf befinden sich in anderer Farbe meist Flecken, Platten bishin zum Mantel. Diese Abzeichen können schwarz, braun, gelb oder mehrfarbig sein. Es kann Hunde geben mit einem schwarzen Mantel und mit weissen Abzeichen, welche meistens um den Hals, am Kopf und entlang der Läufe sind. Es kann auch fast ganz weisse Hund geben mit nur kleinen Abzeichen.

Fell:
Der Tronjak ist ein langhaariger Hund mit doppelten Haarkleid. Im Gesicht und den Läufen ist das Fell kürzer. Das Deckhaar ist lang, dicht, grob und gerade. Es ist speziell lang am oberen Teil der Kruppe; über den Schultern und dem Rücken kann es auch etwas wellig sein. Um den Hals bildet das Fell eine Art Mähne, vor allem bei Rüden. Die Rute ist reichlich mit sehr langem Haar behaart. Die Winter Unterwolle ist sehr dicht und von schöner wolliger Struktur, sie schützt vor Kälte und Nässe. Während des Haarwechsels haart der Tornjak viel und sollte gebürstet werden. Ansonsten ist das Fell pflegeleicht.

Wesen:
Der Tornjak hat alle typischen Eigenschaften eines Herdenschutzhundes, er hat weitgehend natürliche Instinkte, hohe Eigenständigkeit, einen angeborenen natürlichen Schutztrieb und einen gewissen Hang Entscheidungen selbstständig zu treffen. Er hat ein ruhiges bis mittleres Temperament. Seine Umgebung hat er stets gut im Blick und wacht zuverlässig. Fremden begegnet er mit Misstrauen. Sein starker Schutztrieb muss von kompetenten, verantwortungsvollen Personen durch Erziehung kontrolliert werden.

Haltung:
Die Haltung in eng besiedelten Gebieten und Städten ist nicht empfehlenswert. Durch den Schutztrieb könnten schnell Probleme entstehen. Ideal ist ein Haus mit weitläufigem, sicher eingezäuntem Grundstück. Der Tornjak ist kein typischer Begleithund. Auf eine gute Sozialisation muss unbedingt geachtet werden!

Teilen:

Kommentar hinterlassen