Anzeige:

Westfälische Dachsbracke

HerkunftslandWestfälische Dachsbracke
Deutschland

FCI-Nummer
FCI-Gruppe 6 (Laufhunde, Schweißhunde) Sek. 1.3 Nr. 100

Schulterhöhe
Rüden und Hündinnen: 30 – 38 cm

Gewicht
Rüden und Hündinnen: 20 – 24 kg

Verwendung
Diese Rasse ist ein Laufhund. Des Weiteren ist dieser Hund aufgrund seiner Größe auch für kleinere Jagdgebiete sehr gut geeignet.

Farben
Rot bis gelb mit schwarzem Mantel und den typischen weissen Brackenabzeichen: Blässe oder Schnippe, weisser Fang mit weissen Kragen, weisse Brust sowie Läufe und Rutenspitze.

Anzeige:

Fell
Das Fell ist sehr dicht und grob. Dabei ist es am Kopf, an den Läufen und auch an den Behängen eher kurz, am Hals und auch an der Rute/Unterseite Rute etwas länger. Es benötigt wenig Pflege.

Wesen
Die Hunde gelten als freundlich, anhänglich und treu und sind daher auch gute Familienhunde. Allerdings ist es wichtig, dass sie genügend Auslauf bekommen. Jagdtrieb ist nach wie vor vorhanden, der Rückruf sollte daher gut trainiert werden.

Haltung
Als Jagdhund muss der Hund nicht unbedingt wirklich auf die Jagd gehen, aber er braucht Beschäftigung und Auslauf. Langeweile sollte nicht aufkommen. Kann sich der Hund regelmäßig gut auspowern, zeigt er umso mehr sein liebes und freundliches Wesen. Die Westfälische Dachsbracke erfreut sich an Suchspielen, bei denen sie ihre gute Nase einsetzen kann.

Lebenserwartung
Die Hunde werden im Schnitt zwischen 10 und 15 Jahre alt.

 

 

 

Foto: Stute.s/Wikipedia/CC Lizenz

Anzeige:

Teilen:

Kommentar hinterlassen