Anzeige:

Beschäftigung und geistige Auslastung

Hunde Longieren

Anzeige:

Teilen:

Kommentar hinterlassen

5 Kommentare

  • Kuscheltier-Raten

    Dazu stelle ich 3-5 Kuscheltiere die alle ihren eigenen Namen haben (was man ausführlich vorweg, einzelnd mit dem Hund üben sollte)-, um mich in einem Radius von einem Meter auf (kann man ja machen wie man möchte) und ruft seine Nase zum Spielen.
    Dann (sage ich) „Wo ist …?“ und meine Hündin stubst das genannte Kuscheltier mit Nase oder Pfote an.
    Den Radius kann man beliebig ausbreiten, denke ich, da jedes Kuscheltier seinen eigenen Geruch hat.

    Das klappt super und meiner Breton Epagneul Hündin Lilou, macht kein anderes Denkspiel so viel Spaß! 🙂

    Viel Spaß!
    Sasha!

  • Um meinen Westie zu beschäftigen, verstecke ich Leckerchen zwischen Papp- oder Plastikbechern. Auch in Schachteln (z.B; Kellogs) lassen sich Leckerlis super verstecken. Neuerdings hab ich einen alten (leeren) Adventskalender für dieses Spiel benutzt.
    Der Spaß ist dem Hund garantiert 🙂 der Besitzer hat nachher nur ein wenig Arbeit die zerfetzten Papierstücke aufzusammeln 😉

    Liebe Grüße und viel Spaß !!

  • Meinem Schipperken macht es Spass, dieses Spiel zu spielen, da er Bewegung braucht. Funktioniert bestimmt bei jedem Hund. 😉

    Ihr baut einen kleinen Hindernisparcours aus Karton, Plastik etc. auf. Dann versteckt ihr am Ende des Parcours ( am Besten im Wald oder auf einer Wiese ) ein Leckerli. Eure Hund muss mit ein bisschen Hilfe von euch den Parcours überqueren. Wenn er es gut gemacht hat, darf er noch das Leckerli suchen. So, und dann darf er das Leckerli fressen. Und wenn er alles wirklich richtig gemacht hat, bekommt er Streicheleinheiten.

  • Danke für den Tipp mit den kuscheltieren. Meinem Border Collie Schäferhund Mix macht es bestimmt auch richtig Spaß. Ich will es auf jeden Fall mal ausprobieren.