Corona

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Bitte passt alle gut auf Euch auf und kommt gut durch diese schwere Krisenzeit.
 

Jule'18

Aktives Mitglied
Danke, bleibt alle gesund!

Lasst jetzt in dieser Zeit eure Hunde nicht von anderen Menschen anfassen, streichen usw.
Es ist möglich, dass der Hund von einem infizierten Menschen angefasst wird, und die Viren auf das Fell gelangen.
Wir waschen uns die Hände mit Seife und desinfizieren sie. Der Hund wird aber natürlich nicht mit Seife ganz gewaschen!

Wir gehen möglichst dorthin spazieren, wo uns niemand begegnet und ich erlaube niemandem meine Jule anzufassen.
 

bluedragongirl

Foren-Legende
Angeblich macht der Virus zwar nicht lange mit wenn er außerhalb seiner wohlfühlzone ist, aber sicher ist sicher. Auf Katzenfell sollte er nicht lange überlebt haben.
 

Isabel

Foren-Guru
Bleibt auch alle gesund!

Da die Menschen mittlerweile sensibilisiert sind und auch Abstand halten, akzeptieren sie mittlerweile auch gut,
daß ich nicht möchte, daß meine Hunde gestreichelt werden. Nur vorsichtshalber.....

Es ist genauso so, wie Blue sagt "angeblich" nichts ist sicher und da bin ich lieber vorsichtig.
 

Jule'18

Aktives Mitglied
Wie lange ist “nicht lange“?
2 Minuten?
Eine halbe Stunde?
3 Stunden?

Wenn jemand, der vorher in die Hand gehustet hat, um die Ecke kommt und meine Hündin süß findet und sie streichelt, weiß ich nicht, dass er noch die Speicheltröpfchen auf der Handfläche hatte.
Dann gehen wir weiter und zum Zeichen, dass sie sich gut benommen hat, streichle ich jetzt meine Jule.
Wer hat die Viren auf der Hand???
 

bluedragongirl

Foren-Legende
2 Minuten.
Die ersten Test in den USA fanden in einer perfekten Umgebung für den Virus statt, darum konnte er sehr lange überleben. Besonders auf Metall.
Bei den neuen test unter normalen Bedingungen starb der Virus bzw. War nach wenigen Minuten nicht mehr nachweisbar.
Deswegen gehen Virologen momentan aus das der Virus rein über tropfeninfektion sich überträgt. Schmirinfektion wäre auch möglich wenn sich jemand in die Hand hustet oder Niest wie auch immer und jemand gleich darauf die Handschuttelt und der jenige mit seiner Hand gleich über Gesicht fährt. Das innerhalb weniger Minuten.

Außerdem sollte keiner ungefragt einen Hund streichen, besonders keinen Fremden. Falls doch und jule sich gut benommen hat, mit Worten loben oder mit was fressbaren oder einfach sich mit der Hand nicht ins Gesicht fassen.

Kleiner Nachtrag.
In China haben sie einen Versuch mit Katzen gemacht. Also eine Katze bewusst mit Covid19 infiziert (unrealistische Bedingungen) und zwei Katzen dazu gesetzt, alle drei Katzen waren in Käfigen die nur nebeneinander standen. Eine weiter Katze wurde infiziert (wahrscheinlich durch anniesen) test war leicht positiv, also nicht genug Viren vorhanden um die Krankheit weiter zu übertragen, die andere Katze nicht. Bei der stark infizierten Katze war der Virus nur im rachenraum festgestellbar und ist nicht weiter vorgedrungen, die Katze hat auch Antikörper gebildet. Andere Tiere konnten sie mit dem Virus nicht infizieren.
 

Sammily

Gesperrt
Nein, das tut sie leider nicht und das war zu erwarten. Das wird sie erst, wenn es einen Impfstoff gibt, denn dieses Virus ist stärker als wir.
 

Isabel

Foren-Guru
Kennt jemand von Euch jemanden, der mit SARS-CoV 2 infiziert ist oder hat es etwa jemanden von Euch getroffen?

Hier in meinem persönlichen Umfeld ist niemand infiziert. In unserer Gemeinde gibt es keine bestätigten Fälle.
Aber wir wohnen auf dem Land, in Großstädten sieht das anders aus.
 

Doris94

Neues Mitglied
Ja, meine Schwester war infiziert, sie wohnt aber in Wien. Sie ist aber auch die einzige in meinem Bekanntenkreis, die infiziert war. Sonst kenne ich keinen.
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Na ja, kommt darauf an wie sebasttain das meint. Wenn er die Anzahl der täglichen Neuinfektionen gemeint hat, so hat sich die Lage tatsächlich etwas beruhigt.
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Ein Händler hier in der Gegend hat neben seinem stationären Geschäft auch einen Onlinehandel eröffnet, zu Beginn der Pandemie. Er gewährt sogar Corona-Rabatte - glaubt Ihr nicht? Aber ja doch. Mit einem Doppelklick auf das Bild vergrössert es sich und ist dann gut lesbar.

 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Ja, hier ist es ähnlich. In Melle gibt es kaum an Corona Erkrankte, in Osnabrück und Bielefeld sieht das ganz anders aus.
 

Isabel

Foren-Guru
Nein, das tut sie leider nicht und das war zu erwarten. Das wird sie erst, wenn es einen Impfstoff gibt, denn dieses Virus ist stärker als wir.
Ich freue mich auch schon auf die Impfung.

Gegen Ende des kurzen CNBC-Interviews sagt Bill Gates:

„We have … you know … one in ten thousand … ah … side effects. Thats … you know … way more. Seven hundred thousand … ah … you know … people who will suffer from that. So, really understanding the safety at gigantic scale across all age ranges – you know – pregnant, male, female, undernourished and existing comorbidities. It’s very, very hard and that actual desicion of ‚OK, let’s go and give this vaccine to the entire world‘ … ah … governments will have to be involved because there will be some risk and indemnification needed before that … ah … can be decided on.“

Ich bete jetzt schon, daß wir alle hier nicht zu den von Bill Gates geschätzten 700.000 Geschädigten gehören werden. Sicher hat er seine Schätzung am unteren Ende angesiedelt.
 

bluedragongirl

Foren-Legende
Haben/hatten paar fälle im Nachbarsdorf, 1 km von mir entfernt , aber nichts dramatisches. Aber da ich im nen Corona Risikogebiet bin, war es abzusehen, das in paar Dörfer welche positiv auf das Virus getestet wurden. Hier wären die Aktuellen zahlen von unseren Gebiet. https://www.berchtesgadener-anzeiger.de/startseite_artikel,-ein-weiterer-coronatodesfall-im-landkreis-7tageinzidenz-faellt-auf-28-_arid,561481.html

Außerdem will der gute Gates das vermeiden das 700.000 Menschen an der Imfung sterben oder schwere schäden davon tragen. Hier der Link https://www.volksverpetzer.de/analyse/gates-impfstoff-kenfm/
Bitte jetzt nicht falsch verstehen. Gates rechnet also das 1 von 10.000 die Impfung nicht verträgt. 1 von 10.000 würde wohl im Beipackzettel bei den Nebenwirkung unter sehr, sehr Selten fallen. 1 von 1000 ist Selten.
Naja ich Gönne mir alle 2 Wochen ein Medikament, wo die im verdacht stehenden "ernsthaft tödlichen" Nebenwirkungen bei 1 von 1000 sind. Interesanter weise ist es die Krankheit selber und folgen die mehr probleme machen als das Medikament. Mal schauen ob die Ärzte mich Impfen können (theoretisch möglich, da es wohl kein Lebendimpfstoff ist) , auf unsere "impffreudigkeit" kann ich mich nicht verlassen.
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Danke für die Informationen, bluedragongirl.

In Sachen Bill Gates und im Corona-Thema sind die Spinner und Verschwörungstheoretiker wieder schwer am Start. Und das Schlimme ist - die meinen das auch noch ernst.
 

Isabel

Foren-Guru
Wahrscheinlich gibt es bei unseren schnüffelnden Vierbeinern weniger Falsch-positive Testergebnisse.
Ich glaube trotzdem nicht, daß das die neue Testmethode sein wird. Den Ansatz finde ich aber gut und interessant.

 

Isabel

Foren-Guru
Danke für die Informationen, bluedragongirl.

In Sachen Bill Gates und im Corona-Thema sind die Spinner und Verschwörungstheoretiker wieder schwer am Start. Und das Schlimme ist - die meinen das auch noch ernst.
Bei mehr Transparenz gäbe es wohl auch weniger Spinner und Verschwörungstheorien. Sachliche, transparente Informationen würden hier gut tun.
Mich hat schon schon irritiert, daß Herr Drosten recht früh verlauten ließ, daß Zulassungsverfahren von Impfstoffen erheblich abgekürzt werden können und mögliche, auch schwere Nebenwirkungen in Kauf genommen werden müssen. Auch sind nach mir vorliegenden Informationen die klinischen Studien noch gar nicht so weit, daß man überhaupt eine Aussage über Nebenwirkungen treffen kann. Wenn Herr Gates diese Aussage so präzise trifft, dann macht mich das zumindest stutzig.

Ich bin weder Impfkritiker noch Impfgegner, möchte aber selbst entscheiden dürfen, ob ich eine Impfung möchte oder nicht.

Schaun wir mal, ob der Impfstoff überhaupt kommt, denn bei SARS-1 ist das bis heute nicht gelungen. Die Tiere, an denen die Impfstoffe getestet wurden haben massenweise gestorben. Da nun auf Tierversuche verzichtet wird, also diesen Teil der klinischen Studien überspringt, bleibt abzuwarten, wie die Ergebnisse bei den Versuchen an Menschen aussehen.

Schließlich besteht auch noch die Möglichkeit ein wirksames Medikament gegen COVID 19 zu entwickeln. Darüber hört man jedoch sehr wenig.
 
D

Domingo

Guest
Ich verzichte gerne auf eine Impfung, die genetisch verändert wurde und wo es keine Langzeitstudien gibt.

Ein Medikament soll inzwischen bedingt zugelassen worden sein, es soll die Tage der schweren Infektion kürzen. Ich glaube, das sind aber nur 2-3 Tage
 

Thread starter Ähnliche Themen Forum Replies Date
Rolf Hunde Gesundheit 43

Ähnliche Themen


Oben