Erlebnisse eines stinknormalen Hundes...

Jimmy

Terrier-Narr
Ich habe mich entschieden, ein eigenes "Tagebuch" zu führen. In diesem Thread werde ich allerdings so schreiben, wie mir der Schnabel gewachsen ist. Wenn ich nun einen Hund als ,,Köter" etc. betitele, müssen manche Leute damit leben, dass ich nun mal so rede. Wenn es ihnen nicht gefällt, sie müssen ja nicht in MEINEM Tagebuch schreiben. Alle anderen die meine etwas rüde Ausdrucksweeise nicht stört, sind herzlich eingeladen mitzuschreiben.
Bei uns zu Hause, ist ein Hund ein stinknormales Tier, dass auch wie ein solches behandelt wird. Mein Herrchen kümmert sich nicht permanent um mich, sondern ich laufe einfach ,,so mit", was für mich auch in bester Ordnung ist.
PS: Ich bin keine ,,Krawallnudel", wie mich jemand mal genannt hab, lasse mir aber auch nicht von jedem frechen Hund die Butter vom Brot nehmen. Kann sein, dass ich zuviele Western mit Herrchen geguckt hab, da wird man dann schon mal etwas rauher.
 

Ähnliche Themen


Oben