1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hohes Fieber als Symptom einer Autoimmunerkrankung

Dieses Thema im Forum "Hunde Gesundheit" wurde erstellt von Ute, 27. Oktober 2016.

  1. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Weißenfels
    Seit 2 Wochen ist Bonnie läufig, das zweite Mal und wie auch beim ersten Mal ist sie ziemlich ruhig und "malade".

    Irgendwie gefällt sie mir seit 3 Tagen nicht so recht. Sie hat immer so Zuckungen oder Kontraktionen ... ich weiß nicht, wie ich es anders beschreiben könnte. Leichte Krämpfe eventuell? Ansonsten hat sie gefressen, auch der Stuhlgang war o.k.

    Doch heute? Sie liegt ziemlich malade da. Gefressen hat sie so gut wie nichts. Beim Spazieren gehen macht sie einen ruhigen Schritt. Ich hab keine großen Aktionen mit ihr gemacht. Nase ist jetzt ziemlich trocken und nicht mal mit Rinderhack konnten wir sie begeistern. Ein bisschen hat sie zwar gefressen, aber nicht viel. Das ist ungewöhnlich.

    So langsam gerate ich in Sorge.

    Heute nachmittag hatte ich schon beim Tierarzt angerufen, aber da war sie noch nicht so drauf. Wir waren so verblieben, dass ich morgen mit Bonnie hin komme, wenn es nicht besser werden würde.

    Bin jetzt etwas ratlos, mache mir Sorgen. Kennt jemand sowas von seiner Hündin?
     
  2. Anzeige



    sehen keine Werbung.
  3. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Weißenfels
    Jetzt haben wir das Rinderhack "gebraten". Das hat sie gefressen :).
    Menno ... ich leide richtig mit.

    Eventuell sollte ich das Hüten am Samstag absagen?
     
    Kia gefällt das.
  4. Chyunaki

    Chyunaki

    Aktives Mitglied
    Registriert:
    26. Oktober 2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    57
    Von unserer Dackeldame kenne ich zumindest den un-appetit zur Zeit der läufigkeit. Sie war dann auch immer etwas unpässlich...

    Mit etwas ,,Lleberwurstsaft,, - Leberwurst in Wasser vermengt- über dem Futter konnte man die kleine Mäkelqueen dann aber doch gut Nahrungsaufnahme bewegen :)

    Schön, dass deine nun auch etwas gefressen hat.
    Was das mit den Krämpfen ? Auf sich hat, weiß ich aber auch nicht ...
     
    Kia und Ute gefällt das.
  5. Isabel

    Isabel

    Moderator Mitarbeiter
    Registriert:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    693
    Hündinnen verhalten sich sehr unterschiedlich in dieser Zeit. Die Sache mit der Appetitlosigkeit kenne ich auch, allerdings nur von unserer Malu.
    Sie ist dann allerdings sehr ruhig und auch ein wenig lustlos. Alma steckt das sehr gut weg, außer mal Ausschau nach einem Verehrer zu halten, ist auch in dieser Zeit nichts anders. Jueves ist dann noch anhänglicher.

    Die von Dir beobachteten Zuckungen oder Kontraktionen könnten ein Hinweis darauf sein, daß sie Schmerzen hat. Oft leidet auch der Appetit, wenn Hunde unter Schmerzen leiden. Sprich doch mal mit dem Tierarzt. Ob Ihr zum Hüten geht, kannst Du dann immer noch entscheiden.
    Vielleicht vergißt sie aber bei ihren Schäfchen auch alles?

    Wie gut, daß Bonnie doch noch gefressen hat.

    Was mir noch einfällt, ist, daß Bonnie sehr früh das erste Mal läufig war. Sie ist gerade mal 1 Jahr alt geworden und schon das zweite Mal in der Phase. Ich drücke die Daumen, daß da nichts ist, worüber Ihr Euch Sorgen machen müßt.
     
    Kia gefällt das.
  6. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Weißenfels
    Die erste Läufigkeit war mit einem halben Jahr, schon sehr früh. Fast pünktlich ein halbes Jahr später das zweite Mal. Ich schaue, wie es ihr morgen geht und sollte es nicht besser sein, gehe ich am Nachmittag mit ihr zum Tierarzt. Am Nachmittag deswegen, weil sie vor dem, der am Vormittag da ist, richtig Dampf hat. Warum, ist gar nicht nachvollziehbar, aber da erspare ich ihr doch etwas Stress.

    Wenn die Kontraktionen Schmerzen bedeuten, dann treten sie phasenweise auf, weil ich sonst den Eindruck eigentlich nicht habe. Ich habe sie auch beim Streicheln abgetastet und ein bissel gedrückt, aber da ist nichts verhärtet und es deudete nichts darauf hin, dass ihr etwas weh tut.

    Wir hoffen natürlich auch, dass das alles nur mit der Läufigkeit zu tun hat und bald wieder vorbei ist.
     
    Kia gefällt das.
  7. Chyunaki

    Chyunaki

    Aktives Mitglied
    Registriert:
    26. Oktober 2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    57
    Ich drücke die Daumen, dass kein Tierarztbesuch von Nöten sein wird.
    Unwohlsein und vielleicht auch ein wenig Bauchschmerzen - auch eben nur phasenweise- während der Laeufigkeit lassen mich immer richtig mitleiden, weil ich das von mir selbst auch kenne ...
    :)
     
    Kia und Ute gefällt das.
  8. Isabel

    Isabel

    Moderator Mitarbeiter
    Registriert:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    693
    Mach Dich nicht verrückt, Ute, es könnte ein Hinweis auf Schmerzen sein, muß aber nicht. Wenn ich mir unsicher bin, dann frage ich auch lieber beim TA nach. Euch alles Liebe und ein dicker Daumendrück, daß nichts ist.
     
    Kia und Ute gefällt das.
  9. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Weißenfels
    Guten morgen allerseits :).

    Die Morgenrunde haben wir gemacht und Bonnie ist auch schön durch den Tierpark geflitzt. Jetzt liegt sie aber schon wieder unter meinem Schreibtisch und ruht. Auf Futter hat sie keinen Appetit und diese Kontraktionen hat sie auch noch.
    Also gehe ich heute doch mal mit ihr zum Tierarzt und lasse das mal nachsehen. Dabei spreche ich auch ab, ob ich das Schafe hüten morgen absage oder nicht. Wenn es wirklich nur Schmerzen im Zusammenhang mit der Läufigkeit sind, dürfte ja ein leichtes Schmerzmittel reichen und ich muss ihr die Freude am Hüten nicht nehmen. Wir werden sehen ... :).
     
    Kia gefällt das.
  10. Chyunaki

    Chyunaki

    Aktives Mitglied
    Registriert:
    26. Oktober 2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    57
    Guten Morgen :)
    Ich bin gespannt auf den Ausgang des Tierarztbesuches. Alles Gute für Bonnie !
    Lg
     
    Kia gefällt das.
  11. Elffinchen 40

    Elffinchen 40

    Alter Hase
    Registriert:
    17. Juni 2014
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    3
    Es kommt selten vor aber es gibt Hündinnen die schon am Anfang Probleme bekommen,ist gut das du das vom TA untersuchen lässt,drück die Daumen das es nichts ernstes ist.
     
    Kia gefällt das.
  12. Rolf

    Rolf

    Border Collie & Aussiefan
    Registriert:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    4.812
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Landkreis Osnabrück
    Oha, das sind keine guten Nachrichten von Bonnie. Hier sind alle Daumen und Pfoten dafür gedrückt, dass es nichts Schlimmes ist.
     
    Kia gefällt das.
  13. Lucy

    Lucy

    Foren-Guru
    Registriert:
    22. Mai 2014
    Beiträge:
    2.280
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Ronnenberg
    Auch wir drücken alle verfügbaren Pfötchen und Daumen. Gut, das du dich zu einem Tierarztbesuch entschlossen hast. Ich wäre da auch sehr beunruhigt. Und ja, das schon die erste Läufigkeit mit einem halben Jahr war ist wirklich sehr früh. Meine Vorgängerhündinnen sind erst mit 11 Monaten das erste Mal Läufig geworden. Bei Lucy war es sogar noch später, das lag aber an ihrem Vorleben.
    Wir wünschen Gute Besserung für Bonnie.
    Viele Grüße
    Heike mit Lucy
     
    Kia gefällt das.
  14. Qoldlady

    Qoldlady

    ♡Lovepo!nts♡
    Registriert:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    4.607
    Zustimmungen:
    219
    Ort:
    Im Grünen
    Mmmh, ich finde die erste Läufigkeit mit einem halben Jahr vielleicht etwas früh, aber unsere Hündinnen waren auch schon im Schnitt im 7. Monat das erste Mal läufig. Das mit den Kontraktionen kenne ich aber von keiner unserer Hündinnen. Gut, dass ihr heute den TA aufsucht. Ich hoffe sehr, dass es nur mit der Läufigkeit zusammen hängt und nichts schlimmeres bedeutet. Die Appetitlosogkeit und das lurkige kenne ich aber von fast allen unserer Hündinnen, außer Lotta - der geht zumindest der Appetit nie aus:rolleyes:
     
    Kia gefällt das.
  15. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Weißenfels
    Ich war nun beim Tierarzt und das war auch gut so.

    Bonnie hatte 40,5°C Fieber. Kein Wunder also, dass sie keinen Appetit hat und so malade ist. Es wird eine Entzündung der Gebärmutter vermutet. Das könnte auch die Kontraktionen (Zucken) erklären. Außerdem wurde beim Auskämmen Flohkot gefunden, aber kein Floh entdeckt. Auch Flöhe könnten ein Grund für das Zucken sein. Das hatte mich schon überrascht, weil wir vor 10 Tagen erst das Floh- und Zeckenmittel erneuert hatten. Bonnie bekam ein fiebersenkendes Mittel gespritzt und Antibiotikum. Morgen müssen wir wieder hin. Das Schafe hüten morgen, habe ich natürlich verschoben und auf nächsten Samstag verlegt. Wir machen uns also ein ruhiges Wochenende.

    Jetzt müssen wir uns Gedanken darüber machen, ob wir Bonnie kastrieren lassen sollten. Wenn sie solche Probleme bei der Läufigkeit hat ... :(. Mein Mann und ich haben beschlossen, dies nach der nächsten Läufigkeit zu entscheiden. Sollte Bonnie da wieder solche Probleme haben, ist es wohl besser, die Kastration machen zu lassen, schon, um spätere ernsthafte Erkrankungen auszuschließen.

    Ich habe dann heute auch direkt eher Feierabend gemacht. Zu Hause hat sie ja doch mehr Ruhe. Hat sich auch gleich auf ihre Decke gekuschelt und schläft. Ich hoffe, dass die Medikamente bald wirken.

    :rolleyes: Ich will meinen "Wildbesen" zurück ...
     
    Kia und Lucy gefällt das.
  16. Zorro90

    Zorro90

    Moderator
    Registriert:
    22. Mai 2012
    Beiträge:
    1.885
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    zwischen Nbg und München
    Ute,

    die Daumen und Pfoten hier sind gedrückt, dass es Bonnie ganz schnell wieder gut geht. Man leidet ja oft mehr selber mit und die Vierbeiner stecken doch manches leichter weg, als man glaubt.

    Ich hoffe, dass es dem "Wildbesen" morgen schon wieder gut geht
     
    Kia, Ute und Lucy gefällt das.
  17. Lucy

    Lucy

    Foren-Guru
    Registriert:
    22. Mai 2014
    Beiträge:
    2.280
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Ronnenberg
    Oh je, das hört sich nicht gut an. Gut, das ihr reagiert habt und rechtzeitig den Tierarzt aufgesucht habt. Eine unentdeckte Gebährmutterentzündung kann böse Fogen haben.
    Wir wünschen eurer Bonnie "Gute Besserung" und ja, sie soll schnell wieder zum Wildbesen werden.
    Viele Grüße
    Heike mit Lucy
     
    Kia, Ute und Zorro90 gefällt das.
  18. Anzeige



    sehen keine Werbung.
  19. Isabel

    Isabel

    Moderator Mitarbeiter
    Registriert:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    693
    Uff, das sind keine guten Nachrichten. Wir wünschen gute Besserung, Bonnie.
    Das Fieber erklärt ihre Appetitlosigkeit. Nun ist der Verdacht auf Gebärmutterentzündung noch keine Diagnose.
    Wie geht es denn mit der Diagnostik weiter? Wurde Blut abgenommen, Labor gemacht?
    Ich hoffe, daß es ihr erst einmal schnell wieder besser geht, mit Antibiotika geht das meist sehr schnell.
    Dann hast Du Deinen Wildbesen wieder. Ich weiß, wie das ist, ich leide auch immer so mit, wenn hier etwas nicht in Ordnung ist.
    Streichle die Kleine mal ganz lieb von uns.
     
    Kia, Lucy und Ute gefällt das.
  20. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Weißenfels
    Wir schauen, wie es morgen ist. Dann wird das weitere Vorgehen besprochen. Gegen Mittag hat sie etwas gefressen und Wasser trinkt sie reichlich :).
    Ich leide so mit ihr. Das ist echt schlimm.
    Streicheleinheiten von euch werden natürlich weiter geleitet :).
     
    Kia, Isabel und Lucy gefällt das.
  21. Rolf

    Rolf

    Border Collie & Aussiefan
    Registriert:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    4.812
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Landkreis Osnabrück
    Oha, so hohes Fieber kann schnell gefährlich werden. Gut, dass Du so schnell beim Tierarzt mit Bonnie warst, Ute.

    Dir, liebe Bonnie, wünschen wir gaaaanz schnell eine gute Besserung, dass Du hoffentlich bald wieder zu den Wollies kannst. [​IMG] Und lass Dich ordentlich verwöhnen.
     
    Kia und Lucy gefällt das.
  22. Lucy

    Lucy

    Foren-Guru
    Registriert:
    22. Mai 2014
    Beiträge:
    2.280
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Ronnenberg
    Liebe Ute,
    wir hoffen, das Daumen und Pfötchendrücken hilft und Bonnie geht es schon besser.
    Besonders viele Schlabbergrüße von Lucy.
    P.s. Rolf, schön hier von dir zu lesen.
    Viele Grüße
    Heike mit Lucy
     
    Kia gefällt das.
  23. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Weißenfels
    Rolf, ich freue mich, von dir zu lesen und hoffe, dir geht es wieder besser :).

    Bonnie hatte heute immernoch Fieber. Sie erhielt ein anderes fiebersenkendes Medikament und auch ein anderes Antibiotikum. Außerdem wurde eine Sonografie gemacht. Es war nichts Auffälliges darauf zu sehen, außer das sie viel Luft im Bauch hatte. Das würde Schmerzen und die Zuckungen erklären.
    Es ist wohl eine Infektion, die sie sich eingefangen hat. Während der Läufigkeit ist das Immunsystem nicht so gut. Wirklich besser geht es ihr nicht. Sie hat wenig gefressen und ich bin auch nur zum Gassie mit ihr raus. Ansonsten liegt sie hier und ruht, oder holt sich ein paar Streicheleinheiten, die sie dann auch reichlich bekommt.

    Morgen früh sollen wir Fieber messen und wenn Bonnie immernoch Fieber hat, soll ich in die Tierklinik Leipzig fahren, da die Praxis hier morgen und Montag (Feiertag) geschlossen hat. Ich habe alle Infos und das Sonografiebild mitbekommen.
     
  24. Chyunaki

    Chyunaki

    Aktives Mitglied
    Registriert:
    26. Oktober 2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    57
    Oh, das klingt ja nicht so gut.
    Ich drücke die Daumen, dass es morgen besser ist und der tierklinikbesuch vielleicht erspart bleibt.
    Gute Besserung für die leidende, tapfere Hundedame!
    Lg
     
  25. Lucy

    Lucy

    Foren-Guru
    Registriert:
    22. Mai 2014
    Beiträge:
    2.280
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Ronnenberg
    Ohje, auch ich habe mit Sorge deine Zeilen gelesen. Hoffentlich bleibt euch der Besuch der Tierklinik erspart. Ja, leider ist das Imunsystem während der Läufigkeit angeschlagen.
    Ich kann mir deine Sorgen gut vorstellen und wir drücken weiterhin alle verfügbaren Daumen und Pfötchen.
    Viele Grüße
    Heike mit Lucy
     
  26. Rolf

    Rolf

    Border Collie & Aussiefan
    Registriert:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    4.812
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Landkreis Osnabrück
    Vielen Dank, Heike und Ute. Nein, Ute, bei mir geht es Rehamässig nicht gut voran. Der Muskelaufbau will nicht so recht gelingen. Aber ich bin optimistisch.

    Hoffentlich wird es mit Bonnie bald wieder besser und sie ist morgen Fieberfrei, so dass Ihr nicht zur Tierklinik mit ihr müsst. Daumen und Pfoten für Bonnie`s baldige Genesung bleiben natürlich weiter fest gedrückt hier.
     
  27. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Weißenfels
    Heute morgen hatte sie 39,4 °C , also erhöhte Temperatur, aber kein Fieber mehr. Aber ihre Agilität bleibt nach wie vor aus. Sie hat zum Glück Wasser genommen und auch zum Fressen konnte ich sie animieren. Wenig zwar, aber wenigstens was ... Leberwurstbrot.

    Mittlerweile habe ich auch mit der Klinik telefoniert. Wir sind jetzt so verblieben, dass ich um zwölf nochmal Fieber messe und ihn danach anrufe. Mein Mann kommt zum Fieber messen extra nach Hause (er muss arbeiten), weil ich das allein schlecht hinbekomme, ohne Bonnie dolle stressen zu müssen.
     
  28. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Weißenfels
    Hallo Rolf, gib bloß nicht auf :). Du kriegst das hin mit dem Muskelaufbau. Ich drücke die Daumen.
     
    Lucy gefällt das.
  29. Lucy

    Lucy

    Foren-Guru
    Registriert:
    22. Mai 2014
    Beiträge:
    2.280
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Ronnenberg
    Ute, ein kleiner Anfang. Ich hoffe, es hat sich noch im Laufe des Tages verbessert.
    Ja Rolf, nicht aufgeben. Dranbleiben und weiter machen. In unserem Alter gehts halt nicht mehr so schnell.
    Viele Grüße
    Heike mit Lucy
     
  30. Qoldlady

    Qoldlady

    ♡Lovepo!nts♡
    Registriert:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    4.607
    Zustimmungen:
    219
    Ort:
    Im Grünen
    Oha, das hier lese ich alles jetzt erst. Hoffentlich brauchtest du heute nicht noch mit Bonnie in die Klinik. Das hört sich alles ziemlich übel an. Ich hoffe trotzdem, dass es nun besser wird, wenn das Fieber schon etwas runter gegangen ist. Daumen und Pfoten sind hier alle gedrückt und wir schicken ganz viele Streicheleinheiten, vielleicht helfen die ja auch ein wenig.
     
  31. Chyunaki

    Chyunaki

    Aktives Mitglied
    Registriert:
    26. Oktober 2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    57
    Hoffe, die Temperatur hat sich noch weiter gesenkt?
    Wie geht es Bonnie?
     
  32. Wossi

    Wossi

    Sehr aktives Mitglied
    Registriert:
    27. Oktober 2016
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Saale-Unstrut-Tal und Ostharz
    Wir mussten dann mittags doch zur Klinik. Temperatur ist bis auf 41,2° gestiegen.
    Bonnie hat dort sofort ein fiebersenkendes Mittel bekommen.
    Eine durchgeführte Blutuntersuchung hat zwar leicht erhöhte Entzündungswerte ergeben,
    was aber keine plausible Erklärung für das hohe Fieber gewesen sein kann.

    Wir haben Bonnie auf Anraten des Arztes für heute Nacht dort gelassen.
    Es wird heute Abend noch Ultraschall durchgeführt, über das Ergebnis werden wir noch tel. informiert.
    Bonnie wird dort med. gesehen besser behandelt, als wir es bei uns zu Hause je könnten,
    vor allem wenn noch einmal so ein extremer Fieberschub auftreten würde.

    Als sie stationär dort aufgenommen wurde, ging es ihr schon sichtlich besser.
    Alles wird gut, da bin ich mir sicher.

    Vielen Dank für eure Anteilnahme, wirklich nette Menschen sind hier vertreten.
     
  33. Anzeige



    sehen keine Werbung.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hohes Fieber als
  1. leesi
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.970