Krank vom Futter?

pfotenweg

Mitglied
Hey ihr lieben!

Bebe ist erst seit ein paar Wochen bei mir, sie ist 2 Jahre alt. Über die Ernährung scheiden sich ja die Geister. Ich bin nicht so, dass ich denke, dass ich unbedingt barfen muss, aber ich möchte ungern den schlimmsten Mist verfüttern, weil die Hunde ja auch krank werden können davon, nicht? Ich habe bis jetzt immer Pedigree gefüttert. Bebe mochte die Sachen voll. Aber so super soll es ja nicht sein...
Rinti mochte sie gar nicht. Und ich muss ehrlich sagen, vor der Masse der Angebote bin ich voll frustriert. und ungeduldig. Krank machen will ich sie aber nicht.

Soll ich eher darauf schauen, dass es ihr schmeckt oder einfach so lange füttern bis sie es frisst...?
Wie löst ihr das? Alpha bestimmt das Futter?

Wie lange soll ich das ausprobieren? Welche Krankheiten kann ich unterlaufen durch korrekte Fütterung? habt ihr euren Hund auch vielleicht wieder gesund gefüttert?

Liebe Grüße
Maria
 

bluedragongirl

Foren-Legende
Hast du etwas von neuen Futter unter das Alte gemischt? Falls nicht dann versuch es ein mal. Ansonsten musst wohl oder üble eine andere Hochwertige marke ausprobieren.

Ich vermute mal das Pedigree Lockmittel verwendet und dadurch wird der Futterwechsel zusätzlich erschwert. Ich finde das Hochwertiges futter bei weitem nicht so stinkt wie ein billiges Futter.

Gibst du ihr Nass-, oder Trockenfutter.

Ob man einen Hund krank oder Gesund Füttern kann, Jein. Es gibt Hunde die können ohne weiteres billig Futter fressen ohne jemals krank zu werden und es gibt Hunde die bei minderwertigen Futter Allergien entwinkeln und ich bezweifel stark, das wenn eine Allergie ausgesprochen ist, das man das durch irgendeine form heilen kann. Aber man kann durch eine Futterumstellung die Symptome lindern.

Der Vorteil bei Hochwertigen Futter, das Fell fühlt sich schöner an, die Hinterlassenschaften sind oft kleiner und es wird weniger gepupst, der Hund braucht nicht so viel Futter.
 

carla

Gesperrt
Hallo,

prinzipiell werden immer wieder die gleichen Fragen in unterschiedlicher Form gestellt... Welches Futter muss jeder Besitzer für sich selbst entscheiden. Ob nun Barf, getreidefrei oder einfach vom Discounter. Du willst den Hund nicht krank machen? Verstehe ich auch, aber es gibt nun mal auch keine Garantie darauf, dass Bebe nicht auch während des Barfens krank wird. Das ist eine Entscheidung, die man bezüglich Zeit/Aufwand machen muss. Meiner Meinung nach ist schon in Dosen gegartes Barf besser als Frolic, nur um ein Beispiel zu nennen.
Aber ist deine Entscheidung, auch eine Frage des Geldes.
Auf Trockenfutter würde ich an deiner Stelle ganz verzichten, dass ist schlichtweg nicht artgerecht (um mal eine gefährliche Dogma in den Raum zu werfen).
Die verlinkten Threads sind gut, aber auch

https://www.hundeseite.de/hundeforum/t/kann-bestimmtes-oder-falsches-futter-krank-machen.1935/

und dieser ist auch interessant:

https://www.hundeseite.de/hundeforum/t/fertigfutter-bitte-unbedingt-lesen.2599/page-4#post-54314

lG
 

Elffinchen 40

Alter Hase
da meine eine allgemeine Milbenallergie entwickelt hat,bin ich auf Singeldosen umgestiegen (100%) Fleisch) Kartoffeln,Nudel und co. mach dann selber mit rein. In Pedigree sind sehr viele Lockstoffe drin,so das das umstellen schwierig wird,aber wie es so schön heist ,Kein Hund ist vor einem vollen Napf verhungert.
 

Broxly

Gesperrt
Hmm, dass hört sich nicht so gut an.
Vielleicht solltest du schauen, dass du mal den Futter Platz veränderst. Mache ich auch und meine Hund hat danach wunderbar gefressen.
Habe in einem Onlineshop für Näpfe ++++Werbung entfernt +++++ einen neuen Napf gekauft und auch das Futter gewechselt. Es lag glaube ich am Futter und dem kalten Platz auf den Fliesen..beeinflusst ja alles unsere Hundis :)
Seitdem es aber diese Veränderung gab, frisst mein Hund wieder super.

Wie läuft es denn bei dir mittlerweile ?
Hast du schon eine Lösung finden können ?

Wenn es nicht besser wird dann am besten ab zum Arzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen


Oben