Rücksicht nehmen

  • Themenstarter Sabine Bach-Zimmermann
  • Datum Start

Wer war schon in so einer Situation

  • Freilaufende Hunde

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Rücksicht

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0
  • Umfrage geschlossen .
S

Sabine Bach-Zimmermann

Guest
liebe Hundebesitzer, vor 2 Wochen passierte ein Zwischenfall auf einem Feldweg. Mir kamen 4 Freilaufende Hunde entgegen. Ich rief in einem Abstand von ca.30m den Besitzer zu, sie sollen doch bitte die Hunde anleinen da meine alte kranke angeleinte Hündin Angst habe, Zwei von diesen hatten keine Probleme damit und nahmen ihre an die Leine, nochmals Danke. Leider hatte der eine Besitzer mit seiner Frau dafür kein Verständnis.
Daraufhin wurde meine Hündin, 15 Jahre alt, von seinen freilaufenden Hunden attackiert, worauf ich den einen mit der Hand wegschubste und den anderen der sein Fell stellte mit der Leine einmal abwehrte. Jeder der schon in so einer Situation war kann sich vorstellen das wenn Sie einen ängstlichen Hund haben Sie den anderen bestimmt nichtbschlagen wie mir unterstellt wurde, ich wollte meinen Hund und mich aus der Situation rausholen, das sah der Besitzer anders, holte seine Hunde auch nicht ab, sonder bedrohte mich in einem Abstand von ca 30 cm nah an mir, das er mich jetzt zusammenschlagen wird, das war so schlimm, meine Klara schlüpfte aus ihrem Halsband und lief weg. Gott sei Dank, weil dann war sie schon aus der Gefahr. ich wurde dann Beschimpft und nochmal mit Schlägen bedroht. Meinen Hund fing ich dann zum Glück ein, da sie ja nicht mehr gut hört. Warum muss es erst so weit kommen.
Bitte an alle Hundebesitzer mit Verstand, wenn euch jemand bittet er soll seinen Hund doch an die Leine nehmen versucht das zu tun.Daraufhin wurde sogar meine Tochter in Wieblingen, Heidelberg bösartig angesprochen und ihre Mutter schlecht gemacht. Was sind das für Menschen.Jetzt gehe ich mit einem unguten Gefühl mit meiner Klara raus, und muss immer dran denken. Kann mir jemand helfen wie ich damit umgehen kann.Ich habe so geweint weil ich und mein Hund so hilflos waren.
Grüße aus Heidelberg
 

bluedragongirl

Foren-Legende
Notfalls Anzeigen, wegen Drohung körperliche Gewalt und Beleidigung usw,. Du hast in dieser Situation richtig gehandelt, um deine Hündin zu schützen. Solche Hundehalter wird es wohl leider gottes immer geben.

Nur zur Info:
Für Angsthunde würde es spezielle Geschirre geben, wo die nicht gleich rausschlüpfen können.
 

violagirl

Mitglied
Hallo Sabine,
das ist echt unverschämt! Wenn es nochmal passiert ist es vielleicht besser den Mann anzuzeigen. Du hättest auch umdrehen können und in die andere Richtung laufen, um aus der Situation rauszugehen. Ich kenne das auch von Spaziergängern, die Angst vor Hunden haben und andere nehmen einfach keine Rücksicht. Und da spielt es keine Rolle ob der Hund noch nie was gemacht hat. Für mich ist es selbstverständlich, dass wenn ich mit einem Hund draußen bin und andere Menschen kommen uns entgegen, dass ich meinen Hund zu mir hole und evt. anleine. Man weiß schließlich nie wie andere ticken oder was für Erfahrungen sie mit Hunden gemacht haben.
Lg
 

Ähnliche Themen


Oben