1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welpe frisst Fäkalien

Dieses Thema im Forum "Hunde Verhalten & Erziehung" wurde erstellt von lenny0910, 17. Januar 2013.

  1. lenny0910

    lenny0910

    Mitglied
    Registriert:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben Hunde Freunde

    Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen? Mein Lenny frisst
    srin Kot. Woran liegt das? am futter? fehlt ihn was?
     
  2. Anzeige



    sehen keine Werbung.
  3. franka

    franka

    Foren-Guru
    Registriert:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    0
    klingt koisch, aber versuchs , hat einigen geholfen

    Nimm einen Harzer Roller (Käse), pack ihn in ein fest verschlossenes Gefäss, und bring ihn richtig zum Fliessen. Kannst ihn 2 - 3 Tage auf die Heizung stellen, oder im Sommer an´s Sonnenfenster.
    Bevor du den Deckel öffnest, setz dich bitte hin, sonst haut´s dich um.
    Gib es dann dem Hund, und du hast für eine ganze Weile Ruhe mit der Kotfresserei.
    Das hat übrigens nichts mit dem Ammenmärchen zu tun, Hunde würden durch Käse ihren Geruchssinn verlieren. Es hat tatsächlich etwas mit dem Futter zu tun, aber den genauen Zusammenhang weiss ich nicht mehr

    auch pansen soll helfen wenn du ihm das fütterst

    im kot sind foläuren enthalten, vieleicht fehlt ihm etwas in seiner jetzigen nahrung das er so gern kot frisst?
     
  4. franka

    franka

    Foren-Guru
    Registriert:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    0
    hab noch etwas anderes gefunden was helfen soll

    natürlichen Moorschlamm
    Man mischt einfach 1-2 Löffel unter das Futter und ist das Problem für immer los!
     
  5. Zorro90

    Zorro90

    Moderator
    Registriert:
    22. Mai 2012
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    zwischen Nbg und München
    das mit dem Stinkekäse hab ich auch schon gehört und auch selber ausprobiert.
    ( bei mir war es Camenbert, der schon fast flüssig war ) aber das mit dem Moorschlamm habe ich noch nie gehört. Wieder was gelernt

    Danke
     
  6. lenny0910

    lenny0910

    Mitglied
    Registriert:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke . Werde es morgen ausprobieren soll ich es ihn nur einmal unters
    futter mischen oder mehrmals? so eine woche durch?
     
  7. franka

    franka

    Foren-Guru
    Registriert:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    0
    moorschlamm solls nur einmal sein, stinkerkäse sagt man 2-3 mal, aber den musst du wie oben beschrieben schön zum fliessen bringen, dose rein, deckel drauf und 2 tage auf die heizung, dann raus an die luft und ihm geben, in der wohnung bitte nicht, sonst brauchst du tage zum lüften, stinkt wie fauliger furz....

    aber bitte bitte noch ein bild von deinem süssen!!!!!! ich steh so sehr auf pinscher
     
  8. Amysfrauchen

    Amysfrauchen

    Ulli
    Registriert:
    18. November 2012
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Rotenburg
    Man lernt hier echt dazu. Davon habe ich auch noch nie gehört.
    Was mich jetzt interessiert: Hunde fressen ja eh gerne mal Kot (hoffe stark, dass meine darauf nicht auch mal gierig werden) gilt dieser Tipp nur dafür wenn sie Eigenkot fressen oder generell auch bei anderen Tierausscheidungen?
    Denke mal generell, weil ja oft gesagt wird, dass sie dieses tun, weil darin etwas enthalten ist was ihnen dann fehlt.
    Aber was ist denn in dem Käse drin wenn er zerlaufen ist? Und ist es nicht generell in Käse? Und warum muss er zerlaufen?
    Ich frage sicher zu viel, aber das möchte ich gerne verstehen.
    Und wo bekommt man Moorschlamm her?
     
  9. franka

    franka

    Foren-Guru
    Registriert:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    0
    moorschlamm gibts in apotheken zu kaufen

    was in dem käse enthalten ist wenn er zerlaufen ist weiss ich leider auch nicht und es soll egal wie helfen, ob er seine eigen exkremente frisst oder die von andren hunden hinterlassenschaften...
    na sicher fehlt ihm etwas wenn er kot frisst, irgendweine mangelerscheinung, welche weiss ich allerdings nicht, aber es soll auch veerbt werden, sie selbst, ein schreiben eines züchters von hunden, der das mal garnicht als so extrem ansieht!


    Bei den heutigen Fertigfuttern ist es meistens keine Mangelernährung, Kotfressen ist abstammungsbedingt. Hunde lieben Aasgeruch und -geschmack, deshalb z.B. auch die enorme Anziehungskraft von müffelnden Tümpeln, Pfützen u.ä., auch wenn der Hund sonst nur wirklich sauberes Wasser aus wirklich sauberen Näpfen trinkt und alles andere verweigert. Das Verhalten wird im übrigen er-/vererbt. Da sollte es bei den Elterntieren und/oder Wurfgeschwistern deines Hundes eigentlich noch einige mit den gleichen Vorlieben geben
     
  10. Amysfrauchen

    Amysfrauchen

    Ulli
    Registriert:
    18. November 2012
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Rotenburg
    Okay, danke Franka. Na zumindest Amy hat nicht dieses Bedürfnis, obwohl sie früher gerne an Hasenrosinen ran ging. Hoffe ich, dass Paula auch nicht scharf auf Erwähntes wird. Ich finde es nun mal einfach ekelig.
    Der Schäferhund (aus meiner Jugendzeit) hat mit vorliebe auf frisch gemisteten Äckern sich gewelzt. Na das war dann ein Stinker.
     
  11. Emma2016

    Emma2016

    Neues Mitglied
    Registriert:
    2. Februar 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen in die Runde
    Ich habe eine 4 Monate junge Hündin...zu meinem Leid frisst Sie Ihre Fäkalien auch die von anderen und alles andere was sie so findet...Eben einfach alles.
    Das schlimmste ist aber das mit den Fäkalien...es ist einfach widerlich und nervt mich ganz schön.
    Habe schon mit einigen Dingen daran gearbeitet aber sie lässt es einfach nicht.
    Es schmeckt wohl doch besser als leckerli.
    Vielleicht kann mir ja hier jemand Menschen Tipp geben.
    Lieben Dank an euch
     
  12. Rolf

    Rolf

    Border Collie & Aussiefan
    Registriert:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    4.682
    Zustimmungen:
    397
    Ort:
    Landkreis Osnabrück
    Wenn Hunde Kot fressen, kann das verschiedene Gründe und Ursachen haben. Beispielsweise Magenbeschwerden, Nährstoffmangel, psychische Probleme oder Frust. Oder der Hund hat ohne die gerade genannten Probleme einfach mal so Kot gemampft, Frauchen/Herrchen haben reagiert und das vielleicht verboten. Hund hat das dann möglicherweise verknüpft, wie: "Ich habe gerade Kot gefressen und habe Aufmerksamkeit bekommen. Fazit: Jetzt futter ich öfter mal Kot und habe Aufmerksamkeit."

    Anbei noch eine Info diesbezüglich von Martin Rütter. http://www.lokalkompass.de/essen-su...teil-2-labradorhuendin-frisst-kot-d53220.html

    Viel Erfolg beim Abtrainieren des Kot-mampfens.

    Im Welpen- und Junghundalter hat meine Tessa öfter Kot gefuttert. Sie hatte Stubenreinheit zwar gelernt, sich jedoch nicht gemeldet, wenn sie ausser der Reihe mal musste - dann ging`s in die Wohnung mit dem Kot. Um das zu vertuschen, hat sie den Haufen dann gefressen. Wenn ich es sofort gesehen habe, gab ich ihr das Kommando "Aus", was sie auch befolgte. Wenn ich zu spät war und sie den Kot schon fast ganz weggefuttert hat, habe ich gar nicht reagiert. Es dauerte dann nicht mehr lange, bis sie begann, sich zu melden, wenn sie mal einmal öfter zur Verdauung raus musste.
     
    Lucy gefällt das.
  13. hallo_hund

    hallo_hund

    Mitglied
    Registriert:
    12. April 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Wie hat es geklappt? Wir hatten das Problem letztens auch und es kommt immer mal wieder vor. Würde mich sehr interessieren, wie ihr es geschafft hab, das abzutrainieren.-
     
  14. Viana

    Viana

    Mitglied
    Registriert:
    13. November 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Da muss man einfach mal strickt durchgreifen ! Sowas geht doch nicht !
     
  15. Scanny

    Scanny

    Altbekanntes Mitglied
    Registriert:
    14. Februar 2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    62
    Zum einen wäre es doch sicherlich sinnvoll erstmal den grund für das Kot fressen zu erfahren bevor man "strickt durchgreift".
    Wenn der Welpe nämlich Kot frisst weil der Halter "Mist gebaut hat" (Mangelernährung, psychischer Stress, unbemerkte Magen-Darm-Erkrankungen, ...)
    ist es dem Hund gegenüber ziemlich unfair ihn dafür zu rügen/bestrafen/anmotzen (das lese ich jetzt mal aus den knappen Worten heraus).

    Ist im Grunde so, als würde ich meinen Kindern zu wenig zu Essen geben und sie dann dafür bestrafe, wenn sie sich vor Hunger selber am Kühlschrank bedienen ...


    Zum Anderen:
    wie würde denn dein "stricktes durchgreifen" aussehen?
    Das würde dem Threadersteller dun vielleicht einigen Mitlesern eher helfen - wenn du genau beschreibst wie und was du machen würdest?
     
    Isabel gefällt das.
  16. Isabel

    Isabel

    Moderator Mitarbeiter
    Registriert:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5.285
    Zustimmungen:
    615
    Hallo Scanny, sicherlich ist von Viana nicht zu erwarten, daß er mitteilt, wie genau er da strikt durchgreifen würde.
    Wir wissen nicht einmal, ob er einen Hund hat. Immerhin hat er es geschafft , gleich nach seiner Anmeldung 7 Beiträge zu verfassen, die sich alle allerdings ausschließlich in Trivialthreads wiederfinden lassen.

    Wir hatten ein solches Thema schon einmal vor 3 Jahren und ich habe bei dieser Gelegenheit diese Themen zusammengelegt.
     
Die Seite wird geladen...