1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alternative zum Hüten nötig?

Dieses Thema im Forum "Hunde Sport" wurde erstellt von Ute, 23. Oktober 2017.

  1. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    356
    Ort:
    Weißenfels
    Hallo, ihr Lieben, mich beschäftigt seit einiger Zeit eine Frage ...

    Bonnie ist ja sehr an den Schafen interessiert und ich würde gern mit ihr eine Hüteausbildung machen. Nun lese ich aber öfter, dass man keine "schlafenden Hunde" wecken sollte, wenn man nicht die Möglichkeit hat, dem Hund dann auch ein regelmäßiges Hüten zu ermöglichen. Ist da was dran?
    Wie oft bedeudet regelmäßig? Einmal die Woche? Einmal im Monat?

    Was für Alternativen gäbe es?
    Wäre die Begleithundeausbildung etwas?
    Agility möchte ich nicht wirklich. Höchstens ohne Sprünge. An Treibball hat sie nicht so viel Interesse gezeigt. Sie schnüffelt und sucht gern. Fährtensuche? Personensuche?

    Ich bin da echt im Moment etwas am Grübeln. Ich möchte Bonnie eine Aufgabe geben, die ihr und mir Spaß macht ...

    Vielleicht habt ihr ein paar Ideen oder Tipps.

    Mein Favorit ist und bleibt das Hüten ... aber ich hab eben keine Schafe und auch nicht die Möglichkeit, welche zu halten, sondern müsste immer 1/2 h zu der Schäferin fahren. Mehr als einmal die Woche krieg ich das aber zeitlich nicht hin.

    Auf Platz 2 steht die Arbeit als Therapie- oder Begleithund ...

    Bin aber für jeden Vorschlag offen :).
     
  2. Anzeige



    sehen keine Werbung.
  3. Rolf

    Rolf

    Border Collie & Aussiefan
    Registriert:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    4.723
    Zustimmungen:
    418
    Ort:
    Landkreis Osnabrück
    Bitte lass Dich wegen der Häufigkeit beim Hüten nicht kirre machen, Ute. Selbst hatte ich auch niemals eigenes Vieh, aber wir haben den Landwirten beim Aus- Ein- und Aufstallen sowie beim Umweiden geholfen. In den Phasen, wo nichts am Vieh zu arbeiten war. habe ich meine Borders intelligent beschäftigt, aber nicht allzu viel.

    Also, meine haben auch nicht ständig am Vieh gearbeitet und "schlafende Hunde" habe ich nicht geweckt. Probier doch einfach aus. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es keine Probleme damit gibt, wenn Bonnie nur einmal wöchentlich an die Wollies kommt.
     
    Ute und Wossi gefällt das.
  4. Scanny

    Scanny

    Sehr aktives Mitglied
    Registriert:
    14. Februar 2017
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    70
    Moin,
    Ich denke Bonni macht die Ausbildung Spaß und das hüten an sich auch. Glaube aber kaum dass sie dass dann immer braucht.
    Sie braucht Beschäftigung die Spaß macht, denke da ist was anderes sinnvolles spaßiges genauso gut wie hüten.

    Wenn sie gerne schnüffelt und sucht, wäre das doch was. Mantrailing, Fährtensuche. Dummyarbeit.
    Vielleicht ist ja auch Longieren was? Die Präzisionsarbeit und Arbeit auf Distanz überschneidet sich ja mit dem hüten.

    Therapiehundeausbildung, da gibt es viele, ich denke da musst du dir gut überlegen in welche Richtung es gehen soll. Und hast du Möglichkeiten dass dann später auch zu nutzen?
    Vielleicht ist auch die Ausbildung zum Besuchshund spannend. Nicht die Ausbildung an sich, ich denke für dir Arbeit als Besuchshund muss der Hund sich eignen, aber nicht viel können an Übungen oder so.
    Aber danach geht man dann in nahegelegene Altenheime, Behindertenheime, Kindereinrichtungen, usw. Denke das ist dann auch ne sinnvolle Beschäftigung für den Hund. Mit Aufgaben verbunden in entsprechender Einrichtung ist das ja auch wie Arbeit.

    Nu muss ich aber auch nochmal wegen des hobbyhütens nachfragen...
    Müssen die Schafe eh bewegt werden? Oder werden die nur zum Spaß vom Hobbyhüter durch die Gegend getrieben? Wäre das nicht unnötiger Stress für die Schafe? (ich bin da nicht so ein Freund vom Schafe stressen weil der Hund mal Spaß haben soll.... Aber da kenne ich mich nicht aus und liege ja vielleicht falsch?)
     
    Ute gefällt das.
  5. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    356
    Ort:
    Weißenfels
    Das ist nicht, wie beim Trial ... es sind so 30-35 Schafe. Bisher war es aber immer so (wir waren 3x da), dass wir die Schafe über die Weide getrieben haben und dann ins Gatter.
    Die Schafe waren völlig entspannt. Die sind daran gewöhnt zeigen keine Anzeichen von Stress.
     
  6. Rolf

    Rolf

    Border Collie & Aussiefan
    Registriert:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    4.723
    Zustimmungen:
    418
    Ort:
    Landkreis Osnabrück
    Ja, Scanny, mit dem "Schafe stressen" liegst Du vollständig daneben. Du hast ja selbst geschrieben, dass Du Dich damit nicht auskennst. Und den Beweis hast Du sogleich angetreten.

    Wenn das so abläuft, wie Ute das beschrieben hat, ist alles gut für alle Beteiligten.
     
  7. Isabel

    Isabel

    Moderator Mitarbeiter
    Registriert:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5.286
    Zustimmungen:
    620
    Wenn Bonnie gern schnüffelt, wäre Fährten- oder Personensuche sicher eine gute Alternative, wenn es ihr denn
    wirklich Spaß macht. Alma ist davon ganz begeistert, während sie Agility nicht so gern macht.

    Es könnte aber auch sein, daß 1 x die Woche mit den Schafen auch schon genug ist. Ihr beschäftigt Euch doch sonst auch
    viel mit ihr, mit Tricks und interessanten Spaziergängen. Habt Ihr denn nach dem Urlaub den Eindruck, daß sie mehr oder
    noch etwas anderes braucht?
     
    Ute und Wossi gefällt das.
  8. Wossi

    Wossi

    Sehr aktives Mitglied
    Registriert:
    27. Oktober 2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    129
    Ort:
    Saale-Unstrut-Tal und Ostharz
    Nein, eigentlich braucht sie nichts anderes, Isabel.

    Der Urlaub war bestimmt so etwas wie ein "Highlight". Jeden Tag etwas Neues für sie.
    Sei es die neue Schnüffel- und Erkundungsstrecke, oder aber die Stunden am Strand.
    Alles was ihr gerade geboten wurde, hat ihr sichtlich Spaß bereitet, wohl auch, weil wir alles zusammen unternommen haben.
    Zusätzlich zu den körperlichen Aktivitäten hat gerade Ute noch viele Denkspielaufgaben mit ihr gemacht.
    Bonnie war rundum glücklich und zufrieden.

    Das Bonnie ihre Schäfchen besonders gern hat, ist verständlich, da sie wohl aus einer Arbeitslinie stammt.
    Deshalb muss sie nicht jeden Tag unbedingt mit Schäfchen arbeiten. Sie ist weder fordernd, noch macht sie einen unglücklichen Eindruck,
    wenn sie nur ihr normales Tagesprogramm hat, wobei dieses ja schon sehr viele Anforderungen an sie stellt.
     
    Ute, Rolf und Isabel gefällt das.
  9. Isabel

    Isabel

    Moderator Mitarbeiter
    Registriert:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5.286
    Zustimmungen:
    620
    Irgendwie mußte ich vorhin beim Lesen Deiner Antwort schmunzeln, Peter. Genauso, Wort für Wort und Satz für Satz habe ich mir das bei Euch vorgestellt. Deshalb kam auch meine Frage, ob Bonnie wirklich noch eine andere Beschäftigung braucht.
     
    Ute und Wossi gefällt das.
  10. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    356
    Ort:
    Weißenfels
    Ja ja, ihr zwei ... lacht nur ;).

    Bonnie ist mein erster Hund und dann gleich so etwas Anspruchsvolles. Ich will alles richtig machen. Und ich möchte, dass sie ein glückliches Hundeleben hat. Ich liebe diesen Hund abgöttisch :hearteyes:.

    Deshalb freue ich mich auch über eure Antworten und aufgezeigte Alternativen. Fährtensuche macht ihr großen Spaß und wir bauen das regelmäßig in die Spaziergänge mit ein.

    Habe jetzt unweit von hier eine kleine Schafherde auf einem riesigen Grundstück entdeckt. Den Besitzer kenne ich sogar flüchtig. Ob ich den mal frage, ob er Bonnies "Hilfe" braucht, wenn wir einen Hütekurs machen? :wink:
    Das wäre dann optimal, weil es im Ort wäre :sheep::dogface::sheep:.
     
    Wossi gefällt das.
  11. Isabel

    Isabel

    Moderator Mitarbeiter
    Registriert:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5.286
    Zustimmungen:
    620
    Ach was, wir lachen doch gar nicht. Ich kann Dich gut verstehen Ute. Mir ging es doch genauso und Alma war nicht mein erster Hund.
    Nach dem ersten Winter mit den Schafen habe ich mir allerreichstlich Gedanken gemacht, wie wir das mit dem Unterhaltungsprogramm für Alma in unseren heißen Sommern machen. Ihr reichen dann aber auch Kopf- und Trickarbeit und die beiden Runden morgens und abends vor Sonnenaufgang und dann bei Tiefstand der Sonne und reichlich Schwimmen. Der Urlaub im Hochgebirge ist allerdings ihr Highlight, da blüht sie immer richtig auf.

    Mit dem Besitzer der kleinen Schafherde würde ich sprechen, das wäre doch ideal. Wenn ihr Fährtensuche so gut gefällt, würde ich das auf- und ausbauen. Das kann man immer sporadisch machen. Laß sie mal den Peter suchen, da habt ihr dann im Wald alle Spaß und wirklich was zum Lachen.

    Alma liebt es auch sehr, den Futterbeutel zu suchen. Dabei wird sie müde. Ich mache das mitunter wirklich schwer, hänge den auch in Bäumen auf, packe einen Stein drauf. Manchmal sucht sie dann auch etwas länger, ist aber immer erfolgreich.

    Vielleicht wäre das auch etwas für Bonnie?
     
    Wossi und Ute gefällt das.
  12. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    356
    Ort:
    Weißenfels
    Ich habe Bonnie jetzt erstmal versprochen, dass wir, wenn sie wieder richtig fit ist, mal wieder die Schäfchen besuchen :rolleyes:;). Und ich werde den Besitzer der Schafherde hier in der Nähe mal fragen, ob er einen Job für Bonnie hat :D.

    Ansonsten ist das mit der Fährtensuche ihr Ding und der Tipp von Scanny mit dem Besuchshund finde ich sehr interessant. Bonnie ist ein so lieber Hund ... ich glaube, die würde alten Menschen viel Freude bringen :).
     
    Isabel und Wossi gefällt das.
  13. Ute

    Ute

    Foren-Legende
    Registriert:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    356
    Ort:
    Weißenfels
    Wir üben also weiter wichtige Kommandos fürs hüten. Platz auf Entfernung klappt mittlerweile sehr sehr gut

     
    Rolf, Isabel und Wossi gefällt das.
  14. Rolf

    Rolf

    Border Collie & Aussiefan
    Registriert:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    4.723
    Zustimmungen:
    418
    Ort:
    Landkreis Osnabrück
    Super. Danke für`s Teilen des schönen Videos.
     
Die Seite wird geladen...