1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Homöopathische Arzneimittel zur Hundebehandlung abzugeben

Dieses Thema im Forum "Hunde Kleinanzeigen" wurde erstellt von Lünchen61, 6. August 2017.

  1. Lünchen61

    Lünchen61

    Neues Mitglied
    Registriert:
    6. August 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich würde gerne HomöopathischeTier-Arzneitmittel zur Behandlung von Hunden günstig abgeben.
    Unser Hund ist leider in den letzten Tagen an einem bösartigen Tumor der Gesäugeleiste gestorben.
    Nachdem er die Diagnose im November letzten Jahres erhalten hat und ein Rezidiv nach Op aufgetreten ist, haben wir eine homöpathische Kombinationsbehandlung zur Stärkung des Immunsystems durchgeführt.
    Unserem Hund ist es damit über Monate noch sehr gut gegangen.

    Folgende Heel Arznei haben wird noch übrig:
    Para benzochinon Injeel forte 10 Ampullen zu 1,1ml (bis 08.2021)
    Ubichinon compositum 20 Amp zu 2,2ml (bis 03.2022)
    Glyoxal compositum 10 Amp zu 2,2ml (bis 11.2021)
    Lyphosat ad us. vet. 50 Amp zu 5ml (05.2018)
     
  2. Anzeige



    sehen keine Werbung.
  3. Isabel

    Isabel

    Moderator Mitarbeiter
    Registriert:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5.455
    Zustimmungen:
    757
    Hallo Lünchen61, das tut mir so leid, daß es Eure Hündin nicht geschafft hat.
    Vielen Hunden mit Krebs hat die Heel Therapie gut geholfen, deshalb finde ich es gut, daß Du die Präparate günstig abgibst.
    So viel ich weiß, haben wir Gott sei Dank, gerade keinen Hund mit Krebs im Forum.

    Ich drücke Dich mal unbekannterweise und wünsche Dir viel Kraft, denn solch ein Verlust schmerzt sehr.
     
  4. Lünchen61

    Lünchen61

    Neues Mitglied
    Registriert:
    6. August 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die mitfühlenden Worte. Es schmerzt noch sehr auf unseren so wunderbaren Hund zu verzichten.
    Unser Hund hat trotz der schweren Diagnose und der schlechten Prognose noch mehr als 6 Monate bei gutem Befinden bei uns bleiben dürfen.
    Ob es ohne Homöopathie Behandlung ebenso gewesen wäre, kann niemand sagen. Wir waren froh über diese Zeit.
     
    Isabel gefällt das.
  5. Isabel

    Isabel

    Moderator Mitarbeiter
    Registriert:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5.455
    Zustimmungen:
    757
    Ihr habt sicherlich jeden Tag davon mit ihm genossen und ich weiß aus Erfahrung, wie weh das tut.
    Deshalb finde ich das richtig klasse, daß Du jetzt an die anderen Hunde denkst, die die Präparate gut brauchen könnten.
    Vielleicht meldet sich noch jemand. Dieser Thread ist im öffentlichen Bereich zu sehen.
    Dir wünsche ich alles, alles Liebe Lünchen
     
    Qoldlady gefällt das.