Warum sollten Hunde keine Schokolade essen?

smueller90

Mitglied
Hi,

ich bin gestern auf einen Artikel gestoßen indem stand, dass Hunde weder Schokolade, noch Weintrauben essen sollten.
Ist jetzt nicht so, dass ich meinen nur damit füttere, aber immer wenn ich mir eine Tafel hole und er mich mit seinen treuen Augen anblickt werfe ich ihm halt auch ein Stück rüber.
Tue ich dem Hund damit keinen gefallen und sollte das besser lassen?

Ach ja, hier ist übrigens der Artikel, den ich meine: 10 Most Dangerous Foods Your Dog Really Can?t Eat

Danke für Eure Antworten!
 

Rici

Sehr aktives Mitglied
Mal davon abgesehen, dass Schokolade für einen Hund tötlich enden kann...

Ja, Schokolade ist schädlich für Hunde !!!

Von einem Stück wird er nicht gleich sterben aber trotzdem würde ich ihm erst garkeine Schokolade geben...
 

Lucy

Foren-Guru
Nein, Schokolade ist ein absolutes "No go". Wie so einige Dinge, die wir Menschen uns angewöhnt haben zu essen. Es ist ein Irrglaube, wenn man davon ausgeht, der Hund weiß selbst, was er verträgt.
Wir Menschen sind Meister in der Verwendung von unterschiedlichen Aromastoffen. Der Hund ist ein Nasentier. Wenn sich, wie so oft Aromen im Menschen-sowie Hundefutter überschneiden (ist häufig, denn das Hundefutter soll ja auch für uns Menschen angenehm riechen, Verkaufsstrategie), frisst der Hund das angebotene Zeug, obwohl es nicht gut für ihn ist. Auch bei den angebotenen "Leckerlis" oder Hundefutter im Handel sollte man auf die Inhaltsstoffe achten. Ich bin kein Ernährungsfanatiker, aber man sollte schon darauf achten, was man in sich und seinem vierbeinigen Freund reinstopft.
Viele Grüße
Heike mit Lucy
 

PiLy

Hundemutti
Das kann zum Tod führen! Bitte niemals Schokolade füttern. :eek:
Pino liebt Kinderschokolade und ab und zu (vielleicht 3-4x im Jahr bekommt er ein kleines Stück davon. Auch Weintrauben bekommt er ab und an mal eine halbe Traube. Er lebt immer noch und es geht ihm sehr gut. Es ist ja nicht die Menge.
 

carla

Aktives Mitglied
Schokolade ist tödlich für Hunde!
Das ist wie mit Zucker für Pferde. Das ist nichts für die Vierbeiner!
 

Rici

Sehr aktives Mitglied
Es kommt auch drauf an was für Schokolade, umso höher der Kakaogehalt ist, umso schädlicher kanns werden...

ich kenne außerdem auch Hunde die haben schon mal ne XXL Packung Mars oder ne ganze Schüssel voll mit eingepacktem Nappo gefressen und sie haben trotzdem noch lange weiter gelebt bzw. einer davon lebt immernoch :)
 

Provence

Sehr aktives Mitglied
Das Schokolade und Weintrauben giftig für Hunde sind, sollte bekannt sein und ist ausführlich nachzulesen.... sofern man sich 'ernsthaft' mit diesem Thema befasst. Ich finde es unverantwortlich, es trotzdem - wenn auch ''nur in kleinen Mengen'' - zu füttern....weil 'der hund' es liebt! Sollte man besser mal drüber nachdenken. Im Forum lesen nicht nur Menschen, die seit Jahren Hunde halten - sondern auch Anfänger.
 

PiLy

Hundemutti
@ Provence Du wirst mich nicht davon abhalten. natürlich weiß ich das, wie bereits erwähnt bekommt er es vielleicht 3x aufs jahr verteilt!

Ich gebe Kinderschokolade und da ist der kakaogehalt nicht sehr groß! Ich kenne auch einen Hund der fast drauf gegangen wäre, weil er 2 tafeln zartbitterschoki und ein volles nutellaglas leer gemacht hat! Da ist der halter aber schuld dran gewesen, weil er es so hat liegen lassen, obwohl er weiß das der hund alles klaut!
 

Isabel

Foren-Guru
PiLy, Deine Meinung interessiert mich. Meinst Du, daß Kinderschokolade nicht schädlich für Hunde ist?
 

Isabel

Foren-Guru
Also ich habe mich mal schlau gemacht, PiLy, überall steht, daß Schokolade wirklich schädlich ist. Klar ist sie in kleinen Mengen weniger schädlich, als in großen, aber ich habe beschlossen, Schokolade für Hunde ist tabu. Es gibt auch keine Kinderschokolade. Heißt ja auch Kinder- und nicht Hundeschokolade.
 

PiLy

Hundemutti
hundeschokolade habe ich auch. pino bekommt auch wenns hoch kommt 3-4 mal im jahr ein kleines stückchen von der kinderschoki.
 

carla

Aktives Mitglied
Du solltest wirklich damit aufhören deinen Hund damit zu füttern. Auch wenn es ihm scheinbar schmeckt wurde dir jetzt ja vermehrt erklärt, dass es in großen Mengen schädlich für ihn ist. wenn du deine Schokolade isst und er dich wieder mit seinem treuen Hundeblick anschaut kannst du dir ja Leckerlis besorgen die du ihm ohne große Bedenken füttern kannst.
 

Qoldlady

♡Lovepo!nts♡
PiLy, ich hab mal gelesen, dass Schneckenkorn sehr schmackhaft für Hunde sein soll. Deswegen wird es gerne benutzt für Hundeköder um Hunde elendig zu vergiften. Ich vermute mal, in KLEINEN Mengen bringt es Hunde nicht gleich um, schadet vielleicht kaum. Also, vielleicht versuchst du es damit aucb mal, wenn du Pino eine schmackhafte Freude machen willst...vielleicht 1 - 2 mal im Jahr...
 

Qoldlady

♡Lovepo!nts♡
PiLy, ich wollte dir damit nur mal wirklich krass veranschaulichen, dass man manchmal, wenn man gezeigt bekommt, dass man Fehler macht, auch umdenken muss. Ich habe meinem ersten Hund übrigens auch Schokolade gefüttert, ich wußte es ja nicht besser und sie mochte die wie dein Pino gerne. Nein, sie ist nicht daran gestorben, sondern an Krebs. Aber seit ich weiß, wie schädlich Schokolade für Hunde SEIN KANN, bekommen meine die auf keinen Fall mehr. Ich bin mir aber vollkommen sicher, dass Lotta die auch schmecken würde.

Was ich mich aber frage, ist in Hundeschokolade wirklich richtige Schokolade drin? Oder heißt die nur wegen der Farbe so?
 

Qoldlady

♡Lovepo!nts♡
Ich hab jetzt mal die Inhaltsstoffe von Trixie-Hundeschoki gegoogelt, weil mich das jetzt echt mal interessiert.

Der Inhalt wird so angegeben:

Analytische Bestandteile

Rohfett 34,0 %, Rohprotein 6,2 %, Rohasche 7,2 %, Rohfaser 1,5 %,

Zusammensetzung

Milch und Molkereierzeugnisse, Öle und Fette, Zucker, Pfl. Nebenerzeugnisse (Kakaopulver 3 %)

Zulassungsnummer

DE NW 1 14928

Tja, was will man anderes von Futterherstellern erwarten...die wollen verkaufen und nicht die Gesundheit unserer Hunde fördern...
 

Qoldlady

♡Lovepo!nts♡
Du brauchst dich wegen uns nicht wiederholen, PiLy...einfach nix mehr hier im Thema schreiben, hätte gereicht, damit wir es kapieren ;-)
 

lauriiii45

Pudel Liebhaberin
Mal davon abgesehen, dass Schokolade für einen Hund tötlich enden kann...

Ja, Schokolade ist schädlich für Hunde !!!

Von einem Stück wird er nicht gleich sterben aber trotzdem würde ich ihm erst garkeine Schokolade geben...
Sehe ich ganz genauso!
Erst gar nicht damit anfangen.
 

lisa854

Mitglied
Krank-Tod

Also Hunde sollen aufkeinenfall Schokolade essen, es kann zu einer Vergiftung im Körper kommen und es fängt mit Durchfall und Erbrechen an und kann bis zum Tod führen
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Also Hunde sollen aufkeinenfall Schokolade essen, es kann zu einer Vergiftung im Körper kommen und es fängt mit Durchfall und Erbrechen an und kann bis zum Tod führen
Kannst Du nur abschreiben? Inhaltlich wurde das, was Du geschrieben hast, bereits erwähnt!
 

Lucy

Foren-Guru
Also mal ganz ehrlich, warum sollte ich meinem Hund , auch wenn es nur 2 Mal im Jahr ist, mit etwas füttern was ihm nicht gut tut- oder ihm schadet?
Ich persönlich habe immer auch die Gesundheit meiner Fellnase im Blick. Es gibt so vieles, was unsere Fellnasen gern futtern und noch dazu artgerecht ist, da muss ich nicht auf so einen (entschuldigt den Ausdruck) Scheiß kommen.
Viele Grüße
Heike mit Lucy
 

Superhundi

Altbekanntes Mitglied
Das ist eine Frage der Menge. Aber wieso muss ein Hund Schokolade kriegen?? Weintrauben sowieso nicht, die sind auch in kleinen mengen gefährlich. Und überhaupt - Betteln würde ich ihm abgewöhnen, bzw. gar nicht erst anfangen ihn mit irgendwas zu füttern, und wenn er noch so herzzerreißend kuckt. Wenn er merkt das funktioniert wird er das immer machen.
 

Ähnliche Themen


Oben