Husky Hilfe !!!!!

Vivian29

Neues Mitglied
Hallo schönen guten Tag, ich habe einen Husky fast 3 Jahre alt, ich habe ihn vorgestern bekommen weil die Familie bzw ein Kind der Familie allergisch auf ihn reagiert hat, er muss aufgepäppelt werden also er ist sehr dünn, er isst nicht das Essen was die Familie mir mitgeben hat, meine Frage welches Husky Futter päppelt ihn auf und macht ihn sozusagen dicker? Genug Auslauf hat er, die Familie meinte auch ich soll ihm das Essen einfach hinstellen bzw immer auffüllen wenn er es aufgegessen hat, bis jetzt hat er nur die Hälfte davon gegessen.
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Hi, wie schwer ist Dein Husky aktuell? Was für ein "Essen" bekommt er? Ist er aktuell entwurmt?
 

Vivian29

Neues Mitglied
Also die Vorbesitzerin meinte er sei jetzt 24 Kilo aber das sieht nicht so danach aus weil man seine Rippen sieht und links und rechts seine Knochen, Hals und Kopf ist normal also flauschig sozusagen, ich habe erst in einer Woche ein Termin bei dem Tierarzt er bekommt „Josera high Energy für Sport-und Zuchthunde mit Lachs“ aber er isst nur ganz ganz wenig ja er müsste wenn die mich nicht angelogen haben entwurmt sein
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Danke für Deine Antwort, Vivian. Gut, aber in einer Woche ist dann Tierarzttermin. Das ist eine gute Perspektive.

Der Futterexperte bin ich nicht, da ich meine Hunde barfe. Aber so ein Energiereiches Futter ist für Hunde gedacht, die sehr aktiv sind, also sehr hoch ausgelastet und beschäftigt werden. Insofern schlage ich vor, dass Du ein Futter nimmst, das für normal belastete Hunde gedacht ist. Die Futterreste, die Du noch vom Josera hast, kannst Du aufbrauchen, bevor der Futterwechsel eventuell ansteht.

Frag den Tierarzt, ob er zu diesem Zeitpunkt eine Wurmkur für erforderlich hält oder nicht. Dann solltest Du auf der sicheren Seite sein.

Wieg Deine Fellnase doch selbst, dann weisst Du ganz genau, wie schwer sie ist.

So, jetzt hoffe ich sehr, dass bluedragongirl dieses Thema liest. Mit Dir ist sie die einzige Husky-Halterin im Forum und kann bestimmt mehr zu diesem Thema beitragen als ich.
 

Vivian29

Neues Mitglied
Ich danke dir ! Ich werde es aufjedenfall mal probieren :) also der Beutel ist noch so bei der Hälfte also kann es ein bisschen dauern :eek: aber ich bin echt froh das du mir hilfst sozusagen :) ich werde es dann auch mit dem Tierarzt besprechen ! :)
Okay ich werde dann mal warten :)
Danke dir nochmal ! :)
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Sehr gern habe ich in diesem Thema geschrieben. Und wenn es ein klein wenig hilfreich war, ist es um so schöner. Falls Du weitere Fragen hast, sehr gern. Ich werde dann sehen, ob ich helfen kann.
 

Wossi

Sehr aktives Mitglied
Als ersten Tipp kann ich dir Rinderhack mit Eigelb empfehlen.
Etwas körniger Frischkäse dazu kommt meistens auch ganz gut.

Manche Hunde mögen eben kein Fertigfutter, da kann dir Rolf bestimmt einige Ratschläge geben.
 

bluedragongirl

Foren-Legende
Das wichtigste wurde ja schon gesagt und gute Tipps zum Futter schmackhaft machen gibts auch schon.

Schlittenhunde sind etwas wie Katzen, sie können sehr mäklige Fresser sein und sie fressen normal nur so viel wie sie Energie verbrauchen. Sie sind vom Essverhalten das Gegenteil vom Typischen Labrador.
Auch Stress, Unwohlsein kann dazu führen das ein Hund nichts mehr essen will. Auch wenn großes tamtam gemacht wird wenn ein Hund zu wenig frisst, kann ein Hund um Aufmerksamkeit zu bekommen, anfangen weniger fressen.


Hat die Familie ihn von klein auf oder wurde er an die Familie vermittel (Tierheim,Privat)?


Die Vorbesitzerin musste damals die Nanuk auch wieder hochpäppeln, Sie müsste die gute mit einem Löffel Füttern, weil sie nicht aus dem Napf fressen wollte. Erst als sie sich an ihr Zuhause gewöhnt hat, fraß sie dann aus dem Napf. Damals wog sie 20 Kilo und mit 10 Kilo mehr hab ich sie dann bekommen und die stehen ihr gut. (Laut Pass ist sie ein Malamute, da kann sie ruhig 30 Kilo haben) Nanuk war damals bei der Übergabe, an die Vorbesitzerin, angeblich auch entwurmt und Gesund, es waren mehr Würmer als Hund und dem Hund ging es gar nicht gut.

Ich würde auch gleich eine Kotprobe zum TA mitnehmen und sie gleich auf Würmer, und Vorsichtshalber auf Giardien, Kokzidien untersuchen lassen.
 

kingbangkaew

Gesperrt
@Vivian29,

ich kann da @bluedragongirl nur zustimmen auch gleich eine Kotprobe zum TA mitnehmen und sie gleich auf Würmer, und Vorsichtshalber auf Giardien, Kokzidien untersuchen lassen.

Zu deinem Futter von Josera, kann ich dir nur Sagen, wäre ich Hund ich würde da lieber Verhungern als das zu fressen.

Meine Hunde und das 9 an der Zahl keiner von denen hat Josera Futter angerührt ich hatte 3 oder 4 Proben von denen mir schicken lassen und das muss wohl einen Grund gehabt haben das 9 Hunde das nicht gefressen haben, denn bei einem hätte ich ja noch gesagt der hatte an dem Tag keinen Hunger, aber gleich alle auf einmal das war kein Zufall.

Ich habe den Grund dann später auch Erfahren denn ich habe diese Futter in einem Lebensmittellabor Testen lassen und das Ergebnis war einfach nur erschreckend, das waren Futterproben aus Deutschland, England und den USA alles große und mittlere Futterhersteller.

Und heute weiß ich das ich keinen meiner Hunde den Mist zum Fressen gebe, aber trotz allen war einer dabei, und zwar aus Deutschland da konnte man noch von Hundefutter sprechen ich glaube eins oder zwei Sachen waren, da auch mit drin aber da könnte ich damit Leben, alles andere war dann nur gut für die Fische im Meer.

Ich Rate dir zu Wolfsblut und du wirst sehen, das dein Hund das Fressen wird, das ist zwar nicht so billig wie das von Josera aber 10 mal besser.
 

Ähnliche Themen


Oben