Bei uns ist nun auch ein Border Collie eingezogen :-)

mischee

Sehr aktives Mitglied
Viel Glück für die OP und das die Krankheit dann ein Ende hat.
 

Zorro90

Moderator
Teammitglied
Daumen und Pfoten sind natürlich gedrückt, vor allem dass sie die OP gut wegsteckt.

Und natürlich auch dafür, dass Bonnie ein langes und vor allem gesundes Leben bei Euch in der Familie haben darf.
 
  • Like
Wertungen: Ute

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Auch hier sind Daumen und Pfoten für Bonnie gedrückt - auf das die Op gut und erfolgreich verläuft.
Und auch dafür, dass Bonnie ein langes, gesundes Leben bei Euch hat.
 
  • Like
Wertungen: Ute

Ute

Foren-Legende
Bonnie hat die OP gut überstanden :).

Die kleine Kämpferin hat eine weitere und hoffentlich DIE entscheidende Hürde im Kampf gegen die Autoimmunerkrankung genommen.

Ihr brauchten nur die Eierstöcke entfernt zu werden. Die Gebärmutter ist absolut in Ordnung. Somit sind die Schnitte nur ganz klein. Wir hatten uns für das Endoskopie-Verfahren entschieden. Dadurch ist sie schneller wieder auf den Pfoten.

Sie hat auch schon etwas gefressen, ist allerdings ziemlich müde und hat heute nachmittag die herrliche Sonne auf der Terrasse genossen.

Wir sind froh und erleichtert :).

Die Wartezeit verkürzten wir uns mit einem Besuch in einem nahegelegenen Einkaufszentrum. Das haben wir Quasi "geplündert". Peter war echt großzügig. Vielleicht wollte er mir einfach eine Freude machen und Ablenkung verschaffen :).







 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Jaaaa, Huuuurrraaaaaa! Bonnie hat den Eingriff gut überstanden. Ich freue mich ja so mit Euch.

Schön, dass es "nur" die Eierstöcke waren, die raus mussten. Zur Endoskopie habe ich eine Frage - ist das eine Form von minimalinvasiven Eingriffen?

Ja, auf den Bildern sieht Bonnie noch etwas angegriffen/müde aus. Aber ich bin sicher, dass sie jetzt ganz schnell wieder fit wird.

Die Wartezeit im Einkaufszentrum zu überbrücken war eine gute Idee, finde ich. Das lenkt etwas ab und es grübelt etwas weniger in Einem.

Alles, alles Gute, liebe Bonnie.
 

Isabel

Foren-Guru
Stimmt, müde sieht sie aus. Es ist super, daß nur die Eierstöcke entfernt wurden und man kann es durch das Verbandspflaster sehen, es ist ganz klein. Morgen wird es ihr schon viel besser gehen. Nun drücken wir weiter,
daß Ihr alle jetzt ein sorgenfreies Leben führen könnt und die Ängste und Sorgen um Bonnie der Vergangenheit
angehören.

8-)) hi, hi, Einkaufszentrum als Ablenkung, na ich hoffe, es hat geholfen. Ich bin auch damit schlecht abzulenken....

:snooze: Schlaf gut, Bonnie, morgen ist alles schon viel besser und in ein paar Tagen kann wieder getobt werden.
 

Ute

Foren-Legende
Rolf, du hast Recht mit dem Endoskopie-Verfahren. Anstelle eines großen Schnittes, sind da nur ganz kleine Löcher :).
 

Zorro90

Moderator
Teammitglied
Schön zu lesen, dass die OP gut überstanden wurde. Mußte gestern immer mal wieder an Euch denken.
 

Wossi

Sehr aktives Mitglied
Heute Vormittag war sie noch etwas zurückhaltend, aber jetzt ist sie schon wieder zu großen Taten bereit.

Keine Sorge, wir halten sie noch einige Tage auf "Sparflamme". ;)
 

Ute

Foren-Legende
Bonnie geht es seit gestern Mittag schon sehr viel besser. Bis dahin war sie ziemlich malade und gestern morgen hatte sie auch Schmerzen. Aber wir hatten ja für 5 Tage Schmerzmittel mitbekommen. Heute morgen hält sie uns hier schon wieder ganz schön auf Trapp :-D. Bei den Spaziergängen merkt man ihr die OP gar nicht an. Wir machen aber trotzdem nur kleine Runden und achten darauf, dass sie nicht im Dickicht rum stromert, damit sie sich nicht am Bauch verletzt. Der Nierengurt tut da gute Dienste als Schutz. Er ist Schmutz- und Feuchtigkeitsabweisend. Sie frisst normal. Diät behalten wir bei und ich habe mich jetzt auch zu einer Ernährungsberatung in der Klinik angemeldet. Derzeit führen wir ein Futtertagebuch für 7 Tage.
 

Ute

Foren-Legende
Ich hab es ja mal wieder geahnt ... ... es ging in die Tierklinik. Da könnt ihr euch garantiert vorstellen, wie "toll" ich das fand .
Wenn wir aufgerufen werden, mache ich natürlich erstmal richtig Rabatz, damit die gleich wissen, das mit mir nicht zu spaßen ist, aber im Sprechzimmer führt mich mein Weg gleich unter den Stuhl. Ich lege die Ohren nach hinten und bin ganz still. Vielleicht vergessen sie mich ja irgendwann mal und quatschen nur.
Na heute hat es wieder nicht geklappt.
Mir wurden die Fäden gezogen. Das hat ganz schön geziept, aber ich war, wie immer brav. Frauchen hat mir den Kopf gestreichelt und mir leise zugeflüstert, dass ich ein ganz tapferer Hund bin und Herrchen hat mich auch gestreichelt .
Es gibt auch gute Nachrichten. Alles ist super verheilt und wenn ich weiterhin nicht daran rumschlecke, dann darf ich am Sonntag schwimmen gehen und das mag ich am Liebsten.
Ach ja ... ich habe wieder etwas abgenommen. Von den 26,2 kg am 04.04. sind heute noch 25,5 kg übrig geblieben. Die haben nun wohl endlich die Wage in Ordnung gebracht .
Ja, ihr Lieben ... ihr seht, es geht vorwärts mit mir und DAS mag ich am allerallerliebsten .



 

Isabel

Foren-Guru
Hallo Bonnie, bei uns hier warten immer alle nur noch auf gute Nachrichten von Euch.
Bin ich froh, daß alles in Ordnung ist. Du wirst Dir doch das Bad am Wochenende nicht gefährden? Bloß nicht!!
Toll, daß Du abgenommen hast, Malu guckt schon ganz neidisch....
Mach weiter so, Bonnie, jetzt geht es nur noch vorwärts. Laß mal Deine Leute am Wochende feine Fotos machen, ja?
Deine Alma
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Wie schön, es geht weiter aufwärts mit Dir, liebe Bonnie. Fein, dass Du weiter abgenommen hast. Für`s Wochenende wünsche ich Dir viel Spass beim Schwimmen - also - Schnauze weg von der noch zu heilenden Stelle.
 

Ute

Foren-Legende
Hallo ihr Lieben ... ich schreibe erst heute abend, weil ich den ganzenTag noch kaputt war, von dem tollen Nachmittag gestern.

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa ... ich durfte schwimmen und ich konnte gar nicht genug davon bekommen :). Das hat so viel Spaß gemacht und ich hab euch auch, wie versprochen ... Bilder mitgebracht.

Vielleicht erkennt ihr auch, dass ich nun schon 2 kg abgenommen habe und nur noch 25 kg wiege. Noch 5 kg muss ich und dann bin ich wieder richtig schön schlank :rolleyes:. Frauchen und ich gehen am 08. Mai zur Ernährungsberatung. Ich bin ja schon gespannt.

























 

Isabel

Foren-Guru
Bei Euch geht die Post ja noch doller ab, als ich mir das letzte Woche noch vorstellen konnte.
SUPER, Bonnie, weiter so. Ihr habt so tolle Fotos mitgebracht, danke.
Klar, daß Du da kaputt warst. Wenn Du weiter so machst, hast Du bald Untergewicht und
brauchst gar keine Ernährungsberatung mehr.
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Was für schöne Bilder Du mitgebracht hast, Bonnie. Danke schön für`s Teilen. Beim Toben und Schwimmen ging es wohl so richtig ab - schön zu sehen, dass Du Dich schon so gut erholt hast, Bonnie. Weiter so und Du brauchst keine Beratung mehr bezüglich abnehmen.
 

Ute

Foren-Legende
Ich bin ja immer wieder erstaunt, wie schlau die Borders sind und wie sehr sie versuchen, zu kommunizieren.
Gestern hat Bonnie mich aber total verblüfft ...
Wir hatten Arbeitseinsatz im Tierpark und es waren viele Helfer gekommen. Bonnie war von Anfang an voll dabei und flitzte durch den Park. Ich war sehr stolz auf sie, weil sie sich sehr gut benommen hat und sich niemandem aufdrängte, sich aber allen freundlich näherte, die sie ansprachen. Sie kam auch regelmäßig bei mir vorbei, um sich zu "melden" ;-).
Nach ca. 2 h wurde es ihr dann aber wohl etwas zu viel und sie war auch müde, aber ihr wisst ja selber, dass es in solchen spannenden Ereignissen kein Schlafen gibt :-D.
Bonnielein flitzte vorn am Eingang rum und als ich nach ihr sah, war sie vor dem Eingang, hatte sich neben unser Auto gesetzt und zwar genau an die Tür, zu der sie immer einsteigt und sah mich ganz auffordernd an, als wollte sie mir sagen ... "Ich hab genug. Wr können jetzt nach Hause fahren". Erst glaubte ich an einen Zufall, aber sie hat es zweimal gemacht.
Ich hab sie dann in mein Büro gebracht und dort konnte sie dann in Ruhe "Sieseta" halten.
Was meint ihr? Zufall? Oder kann ein Border Collie wirklich so gut kommunizieren?
Leider hatte ich in dem Moment keine Kamera zur Hand :-(.
 

Isabel

Foren-Guru
Also, Ihr wollt nicht gewußt haben, worauf Ihr Euch einlaßt, als Ihr Bonnie adoptiert habt?
Bonnie sieht das ganz bestimmt so: Nun zeige ich denen klar, was zu tun ist, sie sind aber
immer noch nicht sicher, wie soll ich ihnen denn nun klar machen, wie die Dinge hier laufen
sollen?

Nun Spaß beiseite, ja Collies kommunizieren genauso und das ziemlich klar. Sie kommunizieren
mit verschiedenen Menschen auch unterschiedlich. Wie oft sage ich meinem Mann, daß Alma ihn
manipuliert und er Sklave eines Collies ist.

Mit den Jahren wird das allerdings immer besser, das kann ich Euch versprechen.

Ich hatte heute Ärger mit Alma, sie saß vor den Schafen und sagte ganz klar, daß sie das satt hat,
sie möchte auch einen Tierpark. Das Beweisfoto traue ich mich hier nicht zu hinterlassen und werde es in Almas Thread veröffentlichen. Wossi muß dann mal mit Dir gucken, Ute.
 

bluedragongirl

Foren-Legende
Dieses verhalten kenne ich auch, Nanuk zeigt auch mehr als deutlich wenn sie wieder nach Hause will oder lieber mit dem Auto wo hinfahren möchte, auch anderen Tierarten Kommunizieren stark mit Menschen, z.b die Katzen meine Schwester bringen ihr oft Sachen wie Futternapf oder Spielzeug.
Interessant ist auch wie Nanuks Gesichtszüge entgleisen wenn ich ihre bitte, mit dem Auto zu fahren ignoriere.
 
  • Like
Wertungen: Ute

Wossi

Sehr aktives Mitglied
Ich hatte heute Ärger mit Alma, sie saß vor den Schafen und sagte ganz klar, daß sie das satt hat,
sie möchte auch einen Tierpark. Das Beweisfoto traue ich mich hier nicht zu hinterlassen und werde es in Almas Thread veröffentlichen. Wossi muß dann mal mit Dir gucken, Ute.
:DD Das war DER Lacher des heutigen Tages, Isabel.
Einfach klasse! 8-))
 

Ute

Foren-Legende
Vorhin hat die Tierklinik angerufen. Wir waren ja gestern zur Ernährungsberatung dort und dabei wurde gleich nochmal eine Blutkontrolle gemacht.
Seit 17.03. bekommt Bonnie kein Cortison mehr, am 04.04. war die Kastration ... und gestern war das Blutbild 1A .
Bonnie ist gesund und ein weiteres Blutbild wäre nur erforderlich, wenn wir etwas beobachten, was uns an Symptome erinnert, die sie bei der Erkrankung hatte.
Unsere tapfere kleine Maus hat zum 2. Mal diese schwere Krankheit (Autoimminerkrankung) überwunden und die Chancen stehen gut, dass sie durch die Kastration nicht wieder auftritt.
Jetzt muss sie nur noch an Gewicht verlieren und Kondition aufbauen. Bei beidem ist sie auf einem guten Weg. Von 27 kg blieben gestern nur noch 24,2 kg.
ES WIRD ...
 

Isabel

Foren-Guru
Was ich noch vergessen habe, zu fragen: Da Bonnie nun seit fast 2 Monaten kein Cortison mehr bekommt, hat sich ihr Appetit ein wenig gelegt? Die Pfunde purzeln schon noch, dessen bin ich mir ganz sicher. War die Ernährungsberatung informativ und vor allem sind die Tipps bei Bonnie umsetzbar?
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Super, dass Bonnie auf so einem guten Weg ist. Das sind ja schöne neue Nachrichten von ihr. Und die paar Pfunde, die sie zuviel hat, verliert sie auch noch. Knapp drei Kilo sind ja schon weg.

Wie die Ernährungsberatung für Bonnie war, interessiert mich ebenfalls. Schreibst noch was dazu Ute? Wäre toll.
 

Ähnliche Themen


Oben