Blasenentzündung

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Vielen Dank, Isabel. Morgen muss ich neue Tabletten für Benny abholen, dann nehme ich ihn gleich mit und lasse ihn auf durch Zecken übertagene Krankheiten testen lassen. Danke für den Hinweis auf die Zecken.
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Heute Vormittag wurde Benny gründlich tierärztlich untersucht. Auch ein Test wurde in Auftrag gegeben, ob Benny sich was durch Zecken eingefangen haben könnte. Das Ergebnis kann jedoch dauern.
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Vor gut 3 Wochen hatte Benny kaum Appetit und er frass sehr wenig. Wer ihn kennt, weiss, dass bei ihm normalerweise gar keine Reste übrig bleiben. Seine Nase war warm und trocken, der Nacken erschien mir zu warm. Also mit Verdacht auf Fieber zum Tierarzt. Benny hatte 39,2C°. Und es wurde ihm Blut abgenommen für eine Blutuntersuchung.
Auch nachdem das Fieber wieder runter war, hat Benny nicht ausreichend gefressen. Habe seine Zähne und sein Zahnfleisch angeschaut - kein Zahnstein, keine Schwellungen im Zahnfleisch. Tierarzt angerufen. Der Tierarzt sagte, dass er sich schlau macht und mich wieder anruft. Dies ist gerade eben geschehen. Die Blutuntersuchung hatte sehr gute Werte ergeben - nur warum frisst diese Fellnase zu wenig? Die Blutuntersuchung hat auch ergeben, dass das Medikament gegen sein Morbus-Cush-Syndrom zu stark wirkte, und zu wenig Cortisol im Hund sei. Also, die Tabletten erstmal für mindestens eine Woche absetzen und dann mit dem Tierarzt telefonieren. Irgendwann wird Benny wieder die Tabletten benötigen, sie sollen dann aber von 60mg Wirkstoff auf 30mg Wirkstoff herabgesetzt werden. Also, der Tierarzt führt die Appetitlosigkeit auf zu wenig Cortisol zurück. Klingt für mich nachvollziehbar, denn vor der ersten Gabe der Medikamente hatte er zu viel Cortisol und damit immer und immer Hunger, Hunger, Hunger. Ich denke, dass Benny nun auf einem guten Weg ist und bald wieder seine verfressene Seite zeigt.
 

Isabel

Foren-Guru
Hatte der TA irgendeine Idee, warum Benny Fieber hatte?

Ich drücke mal ganz doll die Daumen, daß es Benny nach dem Absetzen des Medikamentes und auch danach nach der Halbierung des Wirkstoffs wieder besser geht und sein Appetit wieder zunimmt.

Fieber und Appetitlosigkeit können so viele Gründe haben. Da kommt es auf den guten Diagnostiker an. Du bist doch mit dem TA zufrieden und vertraust ihm? Wenn nicht, hole bitte eine 2. Meinung ein.

Auf alle Fälle wünschen wir Benny schnelle, gute Besserung.
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Hallo Isabel, der Tierarzt hatte keine Idee, woher das Fieber gekommen sein kann.

Ja, den beiden Tierärzten in der Tierarztpraxis vertraue ich sehr. Aus diesem Grund bin ich auch nach meinem Umzug dort geblieben, obwohl der Weg zum Tierarzt von 5 Kilometern jetzt auf 19 Kilometer länger wurde.

Und vielen Dank für`s Daumendrücken und die guten Wünsche für Benny.
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Update: Benny futtert allmählich mehr, nachdem die Tabletten abgesetzt wurden. Aktuell war es noch nicht genug, aber er schafft 150 Gramm. Zuvor hat er zwischen 30 und 40 Gramm gefuttert. Also, es scheint bergauf zu gehen.
 

Zorro90

Moderator
Teammitglied
auch von uns gute Besserung an Benny.

Wenn man dem TA vertrauen kann, ist das oft schon die halbe Miete. Wenn unserer nicht mehr weiter weiß, schickt er einen auch zum Spezialisten, er ist eigentlich ein "Viehdoktor", die Praxis ist auch nur Stundenweise geöffnet, manchmal dauert es auch, bis er vom Außendienst wiederkommt.
 

Zorro90

Moderator
Teammitglied
hat sich jetzt überschnitten.

Meist ist es ja so, wenn der Appetit wieder kommt, ist das schlimmste überstanden
 

Zorro90

Moderator
Teammitglied
Leider kommen manche nicht so gut mit ihm klar, er sagt halt ganz klar seine Einschätzung und ist rigoros damit. Er kann es auch nicht verstehen, wenn es einem Tier sehr schlecht geht und die Besitzer einfach nicht loslassen wollen oder können.
 

Rolf

Mod-Admin
Teammitglied
Mit dieser Art komme ich besser klar, als wenn einer nicht mit der Sprache rauskommt und einen unnötig auf die Folter spannt.
 

sophiethrw

Neues Mitglied
Hallo und zwar habe ich eine 7 Monate alte oeb staff Mischlings Hündin..
Sie lässt zur Zeit vermehrt Wasser
Also sie pullert einmal normal und danach immer nur ein paar Tröpfchen.. Verhält sich normal und das ess- und trinkverhalten ist gleich geblieben..
Nun frage ich mich obs eine blasenentzündung sein könnte..
Oder obs vielleicht markieren ist oder vielleicht sogar die erste läufigkeit!? Hatte bisher nur rüden und weiß nicht wie Hündinnen sich bei ihrer ersten läufigkeit verhalten ‍♀
Blutiger ausfluss sowie Blut im Urin wurde nicht bemerkt..
Vielleicht hat ja jemand eine Idee
Liebe Grüße
 

bluedragongirl

Foren-Legende
@sophiethrw

Könnte die erste Läufigkeit sein, meine benimmt sich genauso. Erst das normale pullern und unterwegs setzt sie dann die Duftmarken ab. Selbst im Garten wird dann zweimal gepullert. Der Blutige ausfluss kommt dann nach ca. 5 Tagen hinzu, bzw. da finde ich die ersten Bluttropfen auf den Boden.
 

Oben