Mittelspitz

Bild sendenHundeforumGalerieZüchter

Herkunftsland:mittelspitze-und-ihre-farben
Deutschland

FCI-Nummer:
Gruppe 5. Sektion 4. Nr.: 097
gehört zur Rasse „Deutscher Spitz

Größen und Farben:
Größe: 30 – 38 cm
schwarz, braun, weiß, orange, graugewolkt und andersfarbig
Unter die Bezeichnung andersfarbig fallen alle Farbtöne wie creme, creme-sable, orange-sable, black-and-tan und Schecken. Schecken müssen eine weiße Grundfarbe haben. Die schwarzen, braunen, grauen oder orangen Farbflecken müssen über den ganzen Körper verteilt sein.

Gewicht:
6 bis 11 kg

Fell:
langes, abstehendes, sehr dichtes, zweilagiges und üppiges Fell. Mähnenartiger Kragen am Hals. Lang behaarte Hosen an den Hinterläufen. Buschige, über dem Rücken geringelt und nach Möglichkeit fest aufliegende Rute. Trotz seines dichten Haarkleids, ist das Fell leicht zu pflegen und zu reinigen.

Verwendung:
früher: als Wachhund bei Handwerkern, auf Fuhrwerken und auf Binnenschiffen
heute: Begleithund, Familienhund, Sporthund

Wesen:
Die Spitze haben ein ausgeglichenes Wesen. Seinen Menschen gegenüber ist er sehr treu und anhänglich. Fremden gegenüber ist er eher zurückhaltend. Diese aufmerksamen Hunde sind leicht zu erziehen, aber auch recht lebhaft, obwohl der Bewegungsdrang nicht ausgeprägt ist.
Als Familienhund sind alle Spitzvarietäten sehr gut zu halten. Gerade der Mittelspitz ist häufig beim Agility anzutreffen. Als Zwingerhunde sollten sie nicht gehalten werden. Kläffer sind sie in keinem Fall. Mit anderen Tieren sind sie verträglich. Jagdtrieb ist kaum bis gar nicht vorhanden.

Haltung:
Die anpassungsfähigen Hunde können sowohl in der Stadt als auch auf dem Land gehalten werden. Der enge Kontakt zu “seinen” Menschen ist wichtig.

Besonderheit:
Erst seit dem Jahre 1969 ist der Mittelspitz eine anerkannte Varietät des „Deutschen Spitzes“, was aber nicht damit verwechselt werden darf, dass es ihn erst seit diesem Zeitpunkt gab. Ganz im Gegenteil. Vielleicht ist er sogar die urtümlichste Form des Spitzes.
Auch der Mittelspitz steht auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Haustierrassen. Sie wurden bereits 2003 von der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen zur vom Aussterben bedrohten Haustierrasse in die zweithöchste Gefährdungskategorie eingestuft. Die Gefährdung ist zwar nicht so stark, wie beim Großspitz, jedoch sind auch hier die Verwandschaftsgrade der Hunde untereinander oft sehr eng. Hier hilft dann nur der oft beschwerliche, aufwändige und kostspielige Weg ins Ausland, um dort einen passenden Deckrüden zu finden.

Vielen Dank für Informationen zum Mittelspitz an den Verein Liebhaber des Deutschen Spitzes:

Verein Liebhaber des Deutschen Spitzes

#Galerie:

Teilen:

Kommentar hinterlassen

6 Kommentare

  • Wir haben seit kurzem einen Mittelspitz. Ich möchte keine andere Rasse mehr haben. Es ist der schönste und liebenswürdigste Hund den es gibt. In der Wohnung bellt er fast gar nicht,nur beim Spiel.Dafür zeigt er draußen alle Fremden an,besonders wenn sie in meine Nähe kommen. Er ist auf keinen Fall ein Kläffer,obwohl er ein sehr kleiner Hund ist. Er liebt seinen Menschen und bewacht ihn auf Schritt und Tritt. Er ist sehr verschmust, aber auch ein bischen frech-immer nur lieb ist ja auch langweilig.
    Der Spitz kann viel laufen,muß aber nicht. Er spielt mit unserer Katze und passt auf,daß sie nicht die Wohnung verlässt,sonst scheucht er sie zurück.
    Ich hoffe,daß ich einen Beitrag leisten kann,daß die Vorurteile über den Spitz ab gebaut werden und er wieder populärer wird und die Rasse nicht länger gefährdet ist.
    Es ist der ideale Familienhund.

  • Mein black and white Mittelspitz Oskar ist ein liebenswürdiges Tier, das – wenn auch eher ängstlich – auf alle Menschen und andere Hunde, sofern sie nicht knurren, freudig zugeht. Es ist bedauerlich, dass diese Rasse vor dem Aussterben bedoht ist: Sie gilt traditionell als (weißer) Oma-Hund und fälschlicherweise als Kläffer, ist nicht ‚veredelt’wie ein (teurer) Elo und liegt damit nicht im Mainstream. Indessen: Oskar ist ein Star, wenn ich ihn ausführe: Es legt sich ein Lächeln in die Gesichter vieler Passanten, und gerade ältere Menschen wollen ihn gern streicheln. Ich bin froh, dass es ihn gibt, und wäre den Züchtern verbunden, wenn sie für ihre Reproduktion weiterhin sorgen. Denn Spitze fühlen sich überall wohl, wenn sie gut behandelt werden.

  • Wir haben uns vor 2 Jahren für ein Spitz entschieden. Die kleine Ellie bringt uns sehr viel Freude. Sie ist sehr auf Ihre Familie bezogen.
    Doch leider gibt es noch zu viele vorurteile gegen Spitze. Da gab es mal ein Erlebnis wie sie noch welpe war .: der ist aber süß,was ist das für einer? Darauf ich ein Kleinspitz! Er: mmh .
    Sie war super zu erziehen und ist im ganzen ein Goldstück. Ich würde mich wieder für einen Spitz entscheiden .

  • Wir hatten schon verschiedene Hunde, Dalmatiner, Westie, Aussie, alle waren auf ihre Weise und zu ihrer Zeit toll. Jetzt als Rentner haben wir einen Mittelspitz und Motte ist genau die richtige für uns. Sie ist immer fröhlich, man hat immer etwas zu lachen und viel Spaß mit ihr. sie ist leicht zu handeln, hat mit ihren 32 cm 5,5 kg „Kein“ Gewicht und kann problemlös überall mitgenommen werden. Sie bellt selten. Inzwischen haben wir noch einen Hund, Biene, aus dem Tierschutz. Motte ist 2 Jahre und Biene jetzt fast 6, seit einem Jahr bei uns. Die zwei sind so lieb miteinander, es ist einfach schön. Ich kann allen Leuten, auch wenn sie Hundesport machen wollen, nur einen Mittelspitz empfehlen. Wir haben es noch nie bereut und sind nach zwei Jahren immer noch sehr glücklich.

  • Wir hatten bis zum 14.03.2015 einen schwarzen Großspitz. Er war von allen Hunden die ich bis jetzt hatte( Dackel) der beste und einzigartigste Hund. Er war ein freundlicher liebebedürftiger leicht erziehbarer Hund. Er hörte aufs Wort. Fehler, die ihn zum Nachteil wurden, machte er nur einmal. Er war super schlau. Mein Spruch; wenn er sprechen könnte wäre er vollkommen. Leider bekam er mit 10 Jahren Diabetis und ist trotz Insulin nach 12 Monaten verstorben. Er war mein bester Freund.

  • Hallo Leute, meine süße hatte am Donnerstag einen Schlaganfall. Sie wurde fast 12 Jahre alt. Ich kann es nur bestätigen, dass diese Rasse sehr lieb ist. Es tut mir in der Seele weh,dass sie nicht mehr bei uns ist. Weiß einer von euch wo ich wieder ein schwarzen Spitz bekomme? Ich kann ohne Hund nicht…