Hund hat plötzlich Angst vor seiner Hütte

  • Themenstarter Unregistriert
  • Datum Start

Lethra

Sehr aktives Mitglied
na da sind wir ja wieder mal etwas schlauer.
Kein Wunder das ich mich letztendlich für einen Mischling entschieden habe. Die "Züchterin" zieht die Welpen optimal auf und das ist das was ich in erster Liene suchte.
Bei den Rassehunden welche dieses Kreterium erfüllten waren schon Vorbestellungen vorhanden zu Würfen die noch nicht mal geplant waren.
 
Zunächst möchte ich mich für die vielen Antworten und Ratschläge bedanken.

Den Nutzernamen Gast/unregistriert hat mir Isabel gegeben, in der ersten Antwort zum Thema. Den habe ich dann mal behalten, denn ich konnte zwar ein Thema eröffnen, aber keine Antworten geben.

Der Ausdruck Züchter für die Familie, von der ich den Hund habe, ist vielleicht nicht korrekt gewählt
Das Muttertier ist ein reinrassiger Labrador Retriver und gehört dem einen Halter. Das Vatertier stammt von einem Labrador und einem Border Colie und gehört dem anderen Halter. Die beiden Hunde, ...muß ich jetzt nicht erläutern.
Weitere Würfe sind da auch nicht geplant.

Die Elterntiere meines Hundes und ein Bruder wohnen in einer ungeliebten Anlage mit viel Auslauf und werden auch regelmäßig mit Ballwerfen beschäftigt. Auch die Elterntiere des Vatertieres wohnen in einer solchen Anlage, die Halter kenn ich aber nicht so.

Ich habe gedacht, das einem User im Forum mit seinem Hund ähnliches passiert ist. Da Ihr aber gar keine Hundehütten habt, könnt Ihr mir da halt nichts raten.
Was Sie erschrocken haben könnte, die Katze war es sicher nicht, das Holz ist nicht gestrichen wurden und hat auch keine Parasiten.
Vielleicht hat sie Besuch von einer Fledermaus bekommen.

Mein Hund hat ein sehr dickes Fell, ich glaube nicht, das sie friert. Das Argument -Nähe zum Rudel- sehe ich da auf jeden Fall eher gegeben.

Ich habe sie daher die letzten beiden Nächte ins Haus gelassen, ihr einen Schlafplatz im Flur eingerichtet.

Aber der Geruch, also schon der Geruch meines Hundes, ist sehr heftig.
Im Sommer habe ich sie mal im Fluß gebadet und schön einshamponiert und dann so lange Bällchen holen lassen, bis der Schaum rausgespült war. Da riecht sie dann drei Tage gut. Aber jetzt im Winter kann ich sie so nicht waschen.
 

Isabel

Foren-Guru
Nein, Gast/unregistriert ? Neuer Benutzer, den Namen habe ich Dir nicht gegeben, da überschätzt Du meine Kompetenzen gewaltig. Das kann ich gar nicht. Ich sehe Deinen Namen links neben Deinen Beiträgen und im Profil. Das hast Du bei Deiner Anmeldung schon selbst gemacht, bzw. nicht geändert. Ich finde das ja lustig.

Es könnte gut sein, daß Deine Hündin, wenn sie denn länger im Haus ist, nicht mehr so heftig riecht, weil Feuchtigkeit im Fell diesen Geruch verursacht. Desweiteren könnte es sein, daß sie eventuell kurz vor oder nach der Läufigkeit steht? Manche Hündinnen riechen dann etwas strenger.

Ich freue mich, daß Du ihr einen Schlafplatz im Haus eingerichtet hast, die Nähe zu den Menschen wird ihr guttun.
 

jacko

Gesperrt
Nein, Gast/unregistriert ? Neuer Benutzer, den Namen habe ich Dir nicht gegeben, da überschätzt Du meine Kompetenzen gewaltig. Das kann ich gar nicht. Ich sehe Deinen Namen links neben .
Liebe Isabel, Du hast mir einmal den Tip gegeben " Lass es ganz "
Jeder weiß daß Du keine Namen vergeben kannst, spare Dir bitte Deine Energie für die Tiere auf, die realistisch sind und verschwende sie nicht an irgendwelche Hirngespinste!
Ich habe Dein Statement von gestern nur teilweise gelesen, Du warst oder bist sehr nahe dran , nur lass rs - bitte.
Ich habe noch was von entschuldige mich......... gelesen
Bevor der Accu leer wurde.
Finde ich toll
Rudi
und Bilder kommen auch noch
 

Ähnliche Themen


Oben