Kromfohrländer

Herkunftsland:Kromfohrlaender
Deutschland

FCI-Nummer:
FCI Gruppe 9 Sektion 10 (Gesellschafts- und Begleithunde/Kromfohrländer) / Nr. 192

Schulterhöhe:
Rüden und Hündinnen: 38 – 46 cm

Gewicht:
Rüde: 11 kg bis 16 kg
Hündin: 9 kg bis 14 kg

Farben:
Die Grundfarbe des Kromfohrländers ist weiß. Auf der Grundfarbe zeigen sich hellbraune, rotbraune bis stark dunkelbraune Abzeichen in Form von verschieden großen Flecken oder als Sattel.  Eine schwarze Haarspitzen bei brauner Unterwolle erlaubt. Am Kopf befinden sich hellbraune, rotbraune bis dunkelbraune Abzeichen an den Backen, über den Augen und auf den Ohren.  Weitgehend symmetrisch unterteilt mit einer bis auf die Stirn reichenden oder bis zum Nacken durchgehenden weißen Zeichnung (symmetrische Maske mit Blesse).

Fell:
Der Kromfohrländer kommt in einer rauhhaarigen und einer glatthaarigen Variante vor.

Rauhhaar: Dichte, rauhe Textur, mit Bart. Haarlänge am Widerrist und auf dem Rücken. Das Haar auf dem Rücken und an Vorder- und Hinterhand ist härter als an den Seiten. Am Gesicht und am Fang längeres Haar. Haare an den Ohren dem Körperhaar entsprechend. Unterwolle vorhanden, kurz und weich.

Glatthaar: Dichte, weiche Textur, ohne Bart. Haarlänge am Widerrist und auf dem Rücken. Das Haar ist gut am Körper anliegend. Die Ohren, die Unterseite des Halses und die Brust sind länger behaart. Rute mit guter Fahne. Gute Befederung an den Rückseiten der Vorderläufe und der Oberschenkel erwünscht. Am Gesicht und am Fang kurzes Haar. Unterwolle vorhanden, kurz und weich.

Verwendung:
Begleithund, Haushund

Wesen:
Der Kromfohrländer ist ein sehr anpassungsfähiger, lernfähiger und temperamentvoller Begleiter. Er ist sensibel und seinen Menschen gegenüber treu und anhänglich.  Gegenüber Fremden ist der ausgewachsene Kromfohrländer zunächst zurückhaltend und verhält sich reserviert.  Er soll nur geringem Jagdtrieb haben, aufgrund seiner Entstehung bei der auch Terrier eingekreuzt wurde, kann Jagdtrieb aber durchaus vorkommen.  Aggressivität und Ängstlichkeit sind nicht erwünscht. Insgesamt ist er ein angenehmer Begleiter.

Haltung:
Der Kromfohrländer ist ein aktiver Hund, der gern mit seinen Menschen unterwegs ist. Er benötigt genügend Bewegung. Wird er genügend ausgelastet verhält er sich auch in einer Wohnung ruhig. Er neigt dazu sich einer Person besonders eng anzuschliessen. Für Hundesport ist der Kromfohrländer gut geeignet. Wachsamkeit ist vorhanden.

Krankheiten:
– Erkrankungen des Immunsystems
– digitalen Hyperkeratose
– Katarakt

Teilen:

Kommentar hinterlassen