Neue Hunderassen

In den letzten Jahren gibt es immer öfter Rassen oder auch Mischlinge die als neue Hunderassen bezeichnet werden.
Wofür neue Hunderassen? Sind es wirklich neue Hunderassen?

Die Aussagen einiger Züchter wie „exklusive und neue Hunderasse“ erinnert doch eher an einen Werbespruch für ein neues Produkt. Lassen sich neue Rassen etwa besser verkaufen? Geht es um Geld oder darum das der Kunde immer etwas neueres , exklusiveres haben möchte.

Hier sollten auf jeden Fall die sogenannten Designerhunde genannt werden. Das sind einzig und allein Mischlinge zweier Rassen, die für unsummen an zahlende Kunden verkauft werden. Versprochen wird viel (und zum Teil absurdes), gehalten aber wenig. Jede Mischung hat ihr eigene Bezeichnung, so z.B. Goldendoodle für Mischlinge aus Golden Retriever und Pudel oder Labradoodle für Kreuzungen aus Labrador und Pudel. Ein Puggle nennt sich eine Kreuzung aus Beagle und Mops. Das könnte noch lange so weiter geführt werden, denn die Liste der teuren Mischlinge ist sehr lang. Es wird fast alles gekreuzt und mit einem Namen betitelt.

Es gibt natürlich auch neue Rassen welche nicht einfach Mischlinge sind. Einige Beispiele sind der Germanische Bärenhund, der Shilo Shepherd usw.

Mehr Informationen zu bekannten Designerhunden inklusive kurze Beschreibung.

Teilen:

Kommentar hinterlassen

1 Kommentar

  • Neue Hunderassen hin und her . . . klar kann man nie wissen ob es nicht irgendwelche Kreuzungen sind.Ich denke aber man kann es ja evtl. recherchieren, wenn es Hunderassen sind die man nur z.b. in Deutschland noch nicht kennt, kann man nachforschen. Auch der neue Kosmos Hundefürher gibt Auskunft über neue Hunderassen. Ihr könnt gerne mal den ´Louisiana Catahoula Leoparddog` anschauen, den kennt in Deutschland auch kaum jemand und es ist eine eigene Rasse.