Wo schlafen eure Hunde ?

Qoldlady

♡Lovepo!nts♡
Isabel, danke...ich habe herzhaft gelacht - und unsere Schlafzimmerrituale 1:1 wieder erkannt. Lotta ist übrigens diejenige, der es dann auch zu warm wird unter der Decke...........
Jetzt weiß ich endlich, warum ich KNIE habe
 

Wuffi99

Alter Hase
Meiner kann eigentlich überall schlafen.. Bin es aber bis jetzt nur so gewöhnt dass, wenn ich Fern sehe, bevor ich schlafe, er bei mir ist oben im Bett und wenn dann der Fernseher ausgeht und ich mich hinlege, springt er runter und legt sich auf den Teppich vor meinem Bett, wo er sich vorher noch zurechtwuzzelt :p Ich finde es schön meinen Hund so nah bei mir zu haben, es gibt mir und ich glaube auch Cherry ein gewisses Gefühl der Geborgenheit.. Und wenn ich bei Freunden schlafe oder irgendwo anders, dann liegt er mmer auf meinem Bett sagt meine Mama! Also er schläft nachts immer bei mir im Zimmer, tagsüber macht er immer sein Nickerchen auf seinem Keksipolster (Keksipolster, weil er den Keks, der auf dem Polster oben ist liebt und ihn schon oft essen wollte :D) Weis nicht wie es bei euch ist, aber das ist meine Meinung!
 

Minou

Mitglied
Meine Minou schläft an verschiedenen Orten, wenn es im Wohnzimmer zu wuselig ist geht ist in Schlafzimmer und schläft im Bett. Manchmal wenn wir dann auch schlafen gehen kommt sie mit und liegt bei uns im Bett oder sie verzieht sich ins Wohnzimmer auf Couch oder Körbchen.
Kurz gesagt sie darf da liegen wo sie möchte :)
 

Qoldlady

♡Lovepo!nts♡
wenn dann der Fernseher ausgeht und ich mich hinlege, springt er runter und legt sich auf den Teppich vor meinem Bett, wo er sich vorher noch zurechtwuzzelt :p
...das ist ja immerhin besser als umgekehrt!
Ich stelle mir nämlich grad vor, wieviel Platz dir in deinem Bett bliebe, wenn dein Bärchen da mit schlafen würde...hatte ja selbst einen Bernhardiner und weiß, wieviel Platz die beim Schlafen brauchen!
 

Rici

Sehr aktives Mitglied
Unser Kleiner schläft auch im Bett, am liebsten ganz nah an einen von uns gekuschelt... vorzugsweise zwischen uns und am liebsten mit dem Kopf aufm Kissen (das darf er aber nicht)...

Also schon im Bett aber nicht direkt am Gesicht, klappt bisher auch ganz gut soweit. Er wechselt nur momentan noch öfter mal die Position :p
 

Wuffi99

Alter Hase
...das ist ja immerhin besser als umgekehrt!
Ich stelle mir nämlich grad vor, wieviel Platz dir in deinem Bett bliebe, wenn dein Bärchen da mit schlafen würde...hatte ja selbst einen Bernhardiner und weiß, wieviel Platz die beim Schlafen brauchen!
Jaaaaaaaa, da wäre ich schon oft gefallen :eek:
Aber wenn mein großer Bruder nicht da ist, lege ich mich ins große Bett von ihm (Ehebett) und dann schläft er immer auf der anderen Seite, da macht es mir nichts aus, weil ich mich im Schlaf zusammenrolle wie eine Kugel :D
 

Annja

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
wir haben zwei Weiße Schweizer Schäferhunde, die schon vom ersten Tag in unserer Familie in ihren Hundebetten geschlafen haben. Wie haben ihre xxx bei uns schleicht sich keine Werbung ein xxxxxxxxxxxx immer im Wohnzimmer stehen, so dass sie mit der Familie zusammen sind, denn dort verbringen wir die meiste Zeit zusammen. In der Nacht machen sie allerdings ihre Runden im ganzen Haus und besuchen uns in unseren Schlafzimmern aber sie bleiben nie lange, sie schauen halt nur nach, ob es allen gut geht und kehren in ihre Betten zurück. :)

Wir lieben unsere Hunde sehr, sie sind ein Teil unserer Familie und ich könnte mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen.
LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Klinko

Neues Mitglied
Hallo alle zusammen,

sicherlich hast du schon die richtige Lösung gefunden, wo dein kleiner Liebling schlaffen kann, wenn du immer noch Hilfe bei der Suche braucht, kann ich dir da sicherlich weiterhelfen.

Kann dir da ein Hundebett oder Hundedecke weiterhelfen? Wenn so, kannst du mal einen Blick bei dem online Shop von Dogsfavorite werfen, da kann man nicht nur xxx finden, sondern auch Hundedecken, Hundekissen, individuelle Hundebetten, Transportmöglichkeiten für das Auto und mehr. Das Hundebett bei ihnen habe ich schon für 50 Euro bekommen und finde, dass es ein sehr gutes Angebot ist, weil das Hundebett sehr Qualitätsreich ist.

MfG
Kommerzielle Werbung durch "XXX" ersetzt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Viana

Mitglied
Guten Abend :)

Mein Hund hat 2 Plätze zum schlafen.
Ich persönlich habe mich auch informiert und muss sagen, dass es wirklich auch unterschiedliche tolle Sachen gibt die man sich suchen kann.

Neulich habe ich auch einige Informationen sammeln können wenn es um ein xxx geht.
Das habe ich mir mal angesehen und muss sagen, dass ich verschiedenes Zubehör für den Hund da auch zwischendurch immer kaufe.

Auf dem Hundekissen hat mein kleiner auch wirklich immer gut drauf schlafen können.
 

violagirl

Mitglied
Hi,

ich könnte mir vorstellen, dass es richtig schön ist wenn der Hund mit ihm Bett schläft, da hat man immer jemanden zum kuscheln:) Aber muss man nicht besonders im Sommer extrem aufpassen mit Zecken und anderem Getier? Oder auch wenn der Hund im See schwimmen war, der bringt ja den ganzen Dreck mit ins Bett?

Lg
 

Scanny

Alter Hase
Das kommt immer auf den Hund und dein Hygieneempfinden an.

Ich könnte mir z.B. nicht vorstellen, dass eine sabbernde Dogge mit zu mir ins Bett kommt - oder, wie du schon sagst - ein komplett nasser Langhaarcollie ;) (da hab ich aber Glück, mein Hund sabbert und riecht nicht, und geht auch überhaupt nicht gerne ins Wasser)

Pitschenass kommt Arek auch nicht ins Pett - der wird erst trocken gerubbelt - da fällt auch der meiste Schmutz mit ab.
N bisschen Dreck und Erde schleppt er immer mit in Wohnung und Bett - aber ja, das stört mich tatsächlich nicht.

Nach Zecken sollte man eh täglich gucken (als in der Zeckenzeit) - denn es ist auch nicht gut wenn die ewig lange im Hund stecken bleiben.
Es kam auch schon vor dass er mal nen Käfer ins Bett geschleppt hat - vielleicht auch schon mal ne Zecke - ausschließen kann ich es nicht.
Aber weder ich noch mein Mann hatten jeh eine Zecke seit Arek hier lebt. (Aber wir leben auch nicht in einer Zecken-hochburg und arek ist nicht sonderlich anfällig)

Mit mitgeschleppten Käfern+Zecken halte ich es frei nach dem motto "was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß" - das was ich sehe und fühle sammel ich ab - der Rest interessiert mich nicht.
Auch ohne Hund gibt es in jeder Wohnung und jedem Haus Spinnen und Käfer - wo die so überall rumkrabbeln wenn wir nicht hinsehen, wollen die Meisten gar nicht wissen ;)
 

violagirl

Mitglied
Ja klar, das muss auch jeder für sich entscheiden. Ein bisschen Dreck darf einen ja auch nicht allzu sehr stören als Hundebesitzer, aber wenn ich manchmal sehe wie nasse Hund nach einem frischen Bad im See/Fluss aussehen, würde ich an dem Tag auch mal freiwillig aufs Kuscheln im Bett verzichten:) Man könnte es dem Hund ja auch nur zeitweise erlauben ins Bett zu kommen, und im Sommer dann eben nicht.
 

Scanny

Alter Hase
Ich kenne auch niemanden, der seinen pitschnassen Bade-See-Hund sofort mit ins Bett nimmt ^^
In der Regel wird der Hund bei starker Verschmutzung abgeduscht und dann trocknet er.
Oder der Schlamm trocknet so und bröselt beim weiteren Spaziergang von alleine raus.

Wenn ich mit Arek am Strand bin, hat der, logischwesie, auch ganz schlammige, sandige, Nasse Pfoten - wenn wir Zuhause sind ist davon nix mehr zu sehen.

Viele Felltypen sind auch mehr oder wneiger "Selbstreinigend".
Die meisten Terrier z.B. - da lässt man den Schmutz trocknen, schrubbelt den danach kurz raus und der Hund sieht aus wie neu ;)

Schmutz und Nässe ist bei der fellpflege gar nicht mal das problem - das geht meist sehr shcnell ab.
Schwieriger wirds (auch nur bei bestimmten Felltypen) wenn sich da Äste, Kletten, Laub oder sonst was drin verfängt - das ist nervig.

Schlimmer ist es, wenn der Hund sich in was ekligem wälzt :D
Das sieht man nicht, riecht aber fürchterlich wenn der Hund nicht gewaschen wird.
Ganz zu beginn hat er sich mal in frischer, dünner Hundeschei**e gewälzt - trotz intensivem Baden war das 2 tage später noch "Bäh" - so vom Gefühl her. Da hätte ich ihn auch nicht ins bett gelassen. Zum Glück macht Arek das heut enicht mehr in dem Ausmaß.
 

violagirl

Mitglied
Ich kenne auch niemanden, der seinen pitschnassen Bade-See-Hund sofort mit ins Bett nimmt ^^
Nass natürlich sowieso nicht haha, aber den See riecht man ja trotzdem noch wenn er trocken ist.
Das ist natürlich praktisch, wenn das Fell mehr oder weniger von selber wieder sauber wird, dann hat man auch den Aufwand mit waschen nicht und muss den Hund nicht so oft baden, soll ja auch nicht so gut sein. Jaa mit den Kletten haben wir auch schon Erfahrungen gemacht, wenn man mal durchs Gebüsch geht bleiben die leider auch an Menschenhaaren hängen:rolleyes2: Einer der Gründe, die für Hunde mit kurzem Fell sprechen:D
 


Oben