Magyar Vizsla

Bild sendenHundeforumGalerieZüchter

Magyar VizslaHerkunftsland:
Ungarn

FCI-Nummer:
7.1./ 57 (kurzhaar)
239 (drahthaar)

Schulterhöhe:
Rüden: 58-64 cm
Hündinnen: 54-60 cm

Gewicht:
25-35 kg

Verwendung:
Jagdgebrauchshund, einsetzbar auf dem Feld, im Wald und im Wasser

Farben:
Einfarbig, alle Farbnuancen von Semmelgelb bis Dunkelgold. Die Ohren können etwas dunkler sein. Ein kleiner weißer Brustfleck und weiße Zehen sind erlaubt.

Fell:
Kurzhaar: Kurz und dicht, soll sich derb und hart anfühlen

Drahthaar: Drahthaarig, anliegend, kräftig, dicht und glanzlos.

Wesen/Erziehung:
Vizslas sind freundliche, anhängliche und selbstbewusste Hunde. Sie sind gelehrig dadurch relativ leicht zu erziehen. Enger Familienanschluss ist wichtig. Härte vertragt er nicht.

Haltung:
Durch seinen guten Spürsinn, seiner Schuss festigkeit, der Apportierfreude und seiner liebe zum Wasser ein guter Jagdhund. Durch seine Anpassungsfähigkeit kann der Vizsla aber auch gut in der Wohnung gehalten werden. Als Jagdhund benötigt er aber jagdliche Beschäftigung (z.B. Fährtenarbeit) um einer Unterforderung vorzubeugen.

Galerie:

Teilen:

Kommentar hinterlassen

8 Kommentare

  • Hallöchen´s!
    Ich habe einen Enkel-Sohn. Einen Magyar Vizsla. Lieb (Frauenschwarm), verspielt, gut aussehend. Er will ständig in Bewegung gehalten werden. Da braucht man aber auch viel Kraft. Man kann sich das Krafttraining sparen und wenn er einem an schaut. Wird ein schöner Mode-Hund. Aber auch ein ruhiger Hund der so gut wie nicht bellt und keinen an springt. Liebt auch den Kontakt mit anderen Tieren. Bei Begegnungen mit anderen Hunden reagiert er nicht Böse oder bellt, bleibt total ruhig.

  • Hey,
    holen uns einen Magyar Vizsla sind echt total tolle Hunde , sie sind so freundlich und treu, aber man muss ihnen viel Bewegung geben und auch Kopftraning ist angesagt. Also ich kann ihn nur empfehlen , aber er ist kein Anfängerhund, da er eine konsequente Erziehung braucht. Keine Härte! Und für den Zwinger ist er auch nicht geeignet. Sie wollen unbedingt am Familienleben teilnehmen und es wäre besser ihn auf dem Land zu halten, da er einen sehr hohen Bewegungsdrang hat. (:

  • Hallo
    Wir haben zwar keinen Vizsla, aber einen Labrador x Vizsla mix Rüden und da merkt man das Wesen des Vizsla’s doch ziemlich gut raus. Das sie keine Härte vertragen stimmt allerdings sehr, als ich ihm mal mit wasser ins Gesicht gespritzt habe (weil er nicht artig was 🙂 ) hat er mir dies den ganzen Tag übel genommen und mich ignoriert. Andererseits ist er aber wirklich sehr freundlich und anhänglich zu Menschen.

  • Hallo,
    meine Magyae Vizsla bekam ich ca. 5-jährig aus Spanien, wo sie als jagender Streuner aufgesammelt wurde.
    Schön, elegant, sportlich, absolut anpassungsfähig und verträglich mit all und jedem, lieb sanft zurückhaltend, aber schnell beleidigt, wenn ich auf meiner Meinung bestehe und dann dieser vorwurfsvolle Blick 😉 Allerdings mit überragender jagdlicher Eignung und Passion. Haustür auf, Jagdtrieb an, restliches Gehirn aus und voll Speed hinter jeder Witterung her. Die Folge: 365 Leinenzwang und ein durchtrainiertes Frauchen. Mit sorgsamer Erziehung, besonders in Jagdlicher Hinsicht, und genügend Bewegung ist ein Magyar Vizsla ein super Hund.

  • Hallo,
    wir haben einen Labrador Magyar Vizla Rüden!
    Ein Super Super Super Lieber Hund! Er braucht zwar viel bewegung und auslauf. Viel kopftraining und Streicheleinheiten! Unser Hund läuft den ganzen tag frei bei uns im garten rum. Jeden Tag ist bei uns volles Haus mit Kindern.. Und unser Hund liebt es… Der jüngste wird jetzt 2 und der kleine kann mit unserem hund machen was er will… obs beißen, kneifen, am schwanz ziehen oder sonst was ist.. es gehört sich zwar nicht, was wir ihm auch immer wieder sagen und beibringen. Aber wie Kinder halt so sind lassen sie es sowieso nicht sein!
    Unser Hund hat noch NIE die anstalten gemacht jemanden zu beißen oder sonst was!!!! Er versteht sich super mit allen kindern und auch mit anderen hunden bzw. Tieren!
    ich kann diesen hund nur weiter empfehlen… der einzige nachteil ist…. er mag es überhaupt nicht alleine zu sein!! d.h jeden abend losgehen und den hund alleine lassen ist nicht!
    😉 er braucht wirklich viel viel viel liebe und aufmerksamkeit! ansonsten der tollste hund den ich je gehabt habe! 🙂

  • Eine tolle Hunderasse!
    ABER jeder der sich überlegt einen vizsla zu holen dem sollte bewusst sein wie viel bewegung und kopfarbeit diese rasse benötigt. Da ist es nicht getan mit mal eben mittags eine halbe stunde um den block laufen. Wer allerdings sehr sportlich ist und einen hund sucht der immer zum sport bereit ist oder wenn man einen hund zur Fährtensuche sucht, dann ist der vizsla eine gute wahl. Wissen sollte man auch das er einen starken jagdttrieb hat. Wenn er vernünftig ausgelastet ist ist er auch ein guter familienhund.
    Wir selber haben einen viszla und er ist einfach ein toller hund und vorallem hat er nie böse absichten. Weder bei erwachsenen und kindern noch bei artgenossen. Wir würden uns jederzeit wieder für diese rasse entscheiden:-)

  • Unser viszla ist jetzt 4 Jahre alt. Wir bekamen ihn als Welpen mit 9 Wochen und gingen bis zum 1,5 Lebensjahr in die Hundeschule. Man macht doch einige Fehler wenn man so einen Hund noch nie besessen hat und es hat ssich ausgezahlt. So ein Hund braucht eine gute und konsequente Führung, jedoch niemals mit Haerte, das verzeiht er nicht. Aber alles braucht seine Zeit, wir fahren täglich mehrere Kilometer mit dem Rad, er braucht sehr viel Auslauf, also nichts für Stubenhocker. Alles in allem ein super Hund, super vertraeglich mit anderen Hunden und mit Kindern sowieso.