Berger Picard

Bild sendenHundeforumGalerieZüchter

Berger Picard
Herkunftsland:
Frankreich

FCI-Nummer:
1.1/ 176

Schulterhöhe:
55 – 68 cm

Gewicht:
23 – 32 kg

Verwendung:
Hütehund, heute auch als Begleit- und Schutzhund

Farben:
Rehbraun, grau, grau-schwarz, grau mit schwarzen Flecken, grau-kupferrot, fauve

Fell:
Das Fell ist überall lang, gerade, spröde und ziegenartig. Das dichte Fell ist wetterfest.

Wesen:
Die Erziehung des Berger de Picardie benötig sehr viel Einfühlungsvermögen, Geduld und Konsequenz. Für Anfänger ist er daher nicht unbedingt geeignet. In der Familie ist der Hund feinfühlig, treu und freundlich. Der geduldige Hund ist Kindern gegenüber sehr freundlich. berger-picard Berger de PicardieFremden gegenüber ist er zurückhaltend. Dem Berger Picard kann eine gewisse Eigenständigkeit zugeschrieben werden. Er ist wachsam, aber nicht aggressiv. Kommandos lernt der intelligente Hund schnell.

Haltung:
Im Haus verhält sich der Picardie sehr ruhig, während er im Freien eher temperamentvoll ist. Diese Hunde sind sehr ausdauernd und lauffreudig und deshalb gut für sportliche aktive Menschen geeignet. Sie brauchen sehr viel Bewegung und Beschäftigung. Wind und Wetter machen ihm nichts aus.

Teilen:

Kommentar hinterlassen

3 Kommentare

  • Ich liebe diese Hunderasse , vor allem Winn Dixie ist süüüüß !!! Ich würde mir gerne so einen Wundervollen Hund holen , aber meine mom sagt er braucht zu viel Auslauf wird zu groß , und man muss so einen beschäftigen , aber ich meine es ist der Perfecte Hund !!!!!! Ich liebe dich : Berger Picard !!!

    • Kein einfacher Hund habe im Moment 3 Picards und vorher schon einmal einen,also insgesamt 4. Sehr jagdlich orientiert , braucht Strukturen und eine konsequente Erziehung und viel Ruhe nichts was den Picard nach oben dreht, auf Filme mit dem Picard kann ich gut und gerne verzichten ,man darf sich keinesfalls von seinen Äusserlichkeiten täuschen lassen. In den letzten Jahren gab es sehr viele picards welche ein neues zu Hause gesucht haben und suchen, da die Leute überfordert waren.In Deutschland haben wir zum Glück nicht soviele Welpen im Jahr und die Züchter schauen sich Ihre Interessenten sehr genau an, was natürlich nicht heisst das man auch da daneben liegen kann.

  • Wenn du dir sicher bist, dass du soviel zeit aufwenden kannst und vorallem willst, dann kannst du dir ja immernoch einen holen,wenn du allein lebst