Finnischer Lapphund

Herkunftsland:Finnish Lapphund - finnischer Lapphund - Suomenlapinkoira - Lapinkoira
Finnland

FCI-Gruppe:
Gruppe 5 (Spitze und Hunde vom Urtyp), Sektion 3 (Nordische Wach- und Hütehunde)/ Nr. 189

Schulterhöhe:
Rüden : 46 – 52 cm (Ideal: 49 cm)
Hündinnen : 41 – 47 cm (Ideal: 44 cm)

Der Typ ist laut Standard aber wichtiger als Grösse.

Gewicht:
Zur Grösse passen: 15 – 25 kg

Verwendung:
Ursprünglich: Hüte- und Wachhund für Rentiere. Heute eher als Begleithund

Farben:
Beim Lapinkoira sind grundsätzlich alle Farben sind erlaubt. Die Grundfarbe muss aber vorherrschen. Andere Farben als die Grundfarbe können am Kopf, am Hals, an der Brust, an der Unterseite des Körpers, an den Läufen und an der Rute vorkommen. Häufige Farben sind Black & Tan oder Brown & Tan, Zobel oder schwarz.

Fell:finnish lapphund Finnischer Lapphund Lapinkoira
Das Haar des Finnischen Lapphundes ist sehr üppig, besonders die Rüden haben viel Fell und bilden eine dichte Mähne um den Halskragen. Das Deckhaar ist lang, gerade, rauh und Wetterfest. Auf dem Kopf und an den Vorderseiten der Läufe ist das Haar etwas kürzer. Die Unterwolle ist sehr dicht und fein, sie passt sich dem Klima an.

Wesen:
Der Finnische Lapphund (auch Suomenlapinkoira oder Lapinkoira genannt) ist ursprünglich ein Hütehund und hat sich seine Eigenschaften bis heute bewahrt. Er ist ein munterer, aufmerksamer, intelligenter Hund. Er liebt die Gesellschaft, entweder von anderen Hunden oder seine Menschen, und ist nur ungern allein. Er zeigt sich aber auch durchaus mutig und wachsam, Fremde werden gemeldet. Grundsätzlich sind finnische Lapphunde sehr friedliche und freundliche Hunde, kommen gut mit anderen Haustieren aus. Sie sind sensibel und lernen sehr schnell dazu. Eine konsequente, faire Erziehung ohne unnötige Härte ist entscheidend.

Haltung:
Als Hütehund braucht der Lapinkoira ausreichend Bewegung und Beschäftigung, sie bewegen sich am liebsten im Freiem. Als Beschäftigung eignen sich verschiedene Arten des Hundesports. Für naturverbundene Menschen die gerne spazieren gehen, ist der Lapphund sicher ein guter Begleiter. Mit einer Lebenserwartung von ca. 15 Jahren, werden Lapphunde relativ alt.

Krankheiten:
– Augenerkrankungen

Teilen:

Kommentar hinterlassen