Collie Kurzhaar

Ursprung:smooth collie kurzhaar collie kurzhaarcollie
Grossbritannien

FCI-Nummer:
1.1./ Nr. 296 (smooth, kurzhaarig)
Die lang- und kurzhaarige Variante ist jeweils als eigenständige Rasse anerkannt.

Schulterhöhe:
Rüden: 56-61cm
Hündinnen: 51-56cm

Gewicht:
Rüden: 20 – 29 kg
Hündinnen: 18 – 25 kg

Farben:
Drei Farbschläge:
– zobel-weiss: hellgold bis dunkles Mahagonifarben mit weiß

– tricolor: Schwarz mit gelben bis rostbraunen un weißen Abzeichen

– blue merle: blau-schwarz gesprenkelt mit tan und weiß

Fell:

Das Fell des Kurzhaarcollies ist kurz und dicht. Das Deckhaar ist hart und besitzt eine dichte Unterwolle.

Verwendung:
Gebrauchs- und Begleithund

Wesen:
Der Collie Kurzhaar ist wie sein langhaariger Vertreter sehr freundlich, intelligent und lernfähig. Der aufgeschlossene und unkomplizierte Hund passt sich sehr gut an Lebensumstände an. Kindern und anderen Tieren gegenüber ist er verhält er sich freundlich. Seinen Besitzer gegenüber ist er anhänglich und treu.

Haltung:
Der Collie eignet sich sehr gut als Familienhund, ist aber genau so gut als angenehmer Begleiter zu halten. Für verschiedene Hundesportarten eignen sich die bewegungsfreudigen Hunde sehr gut.

Häufige Erkrankungen:
HD
– Augenerkrankungen
– MDR1-Gendefekt (76% betroffen)

 

Teilen:

Kommentar hinterlassen

10 Kommentare

  • DAS ist einer meiner Lieblingshunde. Ich wünschte mir nichts sehnlicher als ein Collie, kurzhaarig sogar lieber als langhaarig. Ich liebe ihr Wesen, die Sensibilität, die Fähigkeit sich „bescheiden“ mitzuteilen und deren Verständnis für aller Art von Umständen. Auch mag ich extrem den Umgang mit „ihren“ Menschen und hoffe, ich werde eines Tages in der Lage sein, mit einem Collie leben zu dürfen! Ich würde gerne mit ihnen arbeiten/spielen.

  • Ich mag Collies sehr gerne, aber ich verstehe nicht, weshalb sich der Collie Kurzhaar als Familienhund eignen soll, aber beim langhaarigen Vertreter, dem Border Collie steht, dass sie sich nicht als Familienhund eignen. Auch wird erwähnt, dass der Border Collie eine hohe Auslastung braucht, hingegen nur beim Collie Kurzhaar steht, dass diese sich für Hundesport eignen, aber nicht, dass sie ihn brauchen. Meine Frage ist, wo der Unterschied zwischen den beiden Rassen liegt, außer bei der Felllänge.
    Lg, Cornelia

  • Dein Kommentar


    undefined:

    Ich mag Collies sehr gerne, aber ich verstehe nicht, weshalb sich der Collie Kurzhaar als Familienhund eignen soll, aber beim langhaarigen Vertreter, dem Border Collie steht, dass sie sich nicht als Familienhund eignen. Auch wird erwähnt, dass der Border Collie eine hohe Auslastung braucht, hingegen nur beim Collie Kurzhaar steht, dass diese sich für Hundesport eignen, aber nicht, dass sie ihn brauchen. Meine Frage ist, wo der Unterschied zwischen den beiden Rassen liegt, außer bei der Felllänge.
    Lg, Cornelia

    Du kannst Border Collie nicht mit Collie oder Collie Kurzhaar vergleichen.
    Das ist hier aber sehr gut erklärt. Lies Dir einfach die Beschreibung zu den Hunden hier durch.
    LG Thomas

  • Hallo Cornelia,
    der Collie ist die Langhaar-Variante des Kurzhaarcollies, nicht der Border Collie. Das hast du aber bestimmt schon herausgefunden, deine Frage ist ja schon etwas her.
    Gruß
    Antje

  • @Cornelia Weissbach
    Der Kurzhaarcollie ist die kurzhaarige Variante des Langhaarcollies, hier einfach nur als Collie bezeichnet. Mit dem Border Collie hat er garnichts zu tun. Vom Langhaarcollie unterscheidet er sich tatsächlich nur in der Felllänge.

  • Hallo Frau Weißbach,
    Ein Bordercollie ist eine völlig andere Hunderasse. Somit ist natürlich auch das Wesen der Tiere ein völlig anderes. Bordercollies werden als Hütehunde genutzt. Sie sind sehr flink und wenn sie nicht ausgelastet werden, sind sie oftmals hyperaktiv. Gepaart mit kleinen Kindern, kann das den Hund schon sehr aufregen, weshalb sie nicht unbedingt die perfekten Familienhunde sind. Ein Collie Kurzhaar ist dagegen ein eher ruhiger Vertreter. Er ist zwar sportlich, jedoch um einiges ausgeglichener als ein Bordercollie. Ich hoffe, dass ich ein wenig helfen konnte. Mfg Elena

  • Dieser Hund ist der PERFEKTE Familien Hund er ist nicht so wie der Bordercollie sondern ganz anders. Ich hoffe das ichi irgendwann mal als Haustier haben könnte .

  • Bin auf der Suche nach der passenden Hunderasse für mich.
    Und ich hoffe mit den Kurzhaar Collie wahrscheinlich einen passenden Hund gefunden zu haben.??
    Ich lebe mit meinem Vater( Rentner ) in einem grossem alten Haus mit einem großen eingezäunten Garten.
    Gehe einem normalen Vollzeit Job nach.
    Bin ein begeisterter Radfahrer, und jogge auch gerne um mich fit zu halten.
    Für die Aufzucht des Welpen, und um ihn die ersten Tage in der neuen Umgebung so leicht wie möglich zu gestalten würde ich sogar meinen 3 Wöchigen Jahres Urlaub sehr gerne opfern.
    Wer kann mir anhand dieser Eckdaten sagen ob sich ein Kurz Harr Colie eigenen würde !!??
    Mit Lieben Grüßen,
    Dirk.

    • Es ist schön, dass du einen grossen Garten am Haus hast- dies ist für die Haltung eines Hundes jedoch völlig irrelevant. speziell der Kurhaarcollie ist sehr menschenbezogen. es steht einzig und allein die Frage im Raum- kannst du ihm die benötigte gemeinsame Zeit und Beschäftigung täglich zur Verfügung stellen! Damit meine ich nicht nur die runde Gassi gehen Früh und Abend. Er braucht wirklich auch geistige Beschäftigung. unser ist ganz schön pfiffig, Wir habe auch einen kC. Ich gehe Vollzeit und meine Partnerin 35 h arbeiten. Vor der arbeit bin ich mit ihm 40min unterwegs. Gegen 10 wird er von unserer Hundetrainerin abgeholt und ist gegen halb eins zurück. Anfangs waren wir mit um ihm das Ganze zu erleichtern. Klappt super- kostet aber ne ganze Stange Geld monatlich. gegen 15 Uhr sind die Kinder zu Hause. Am langen Arbeitstag wird er früh und Nachmittag geholt. unser Tag ist seit wir uns den Guten angeschafft haben noch straffer organisiert. Ich habe nicht das gefühl, dass es den Hund stresst- er hat ja immer bis auf kurze Pausen- Bezugspersonen da. …und dein Vater in allen Ehren, aber ist er noch fit genug mit einem Welpen der auch irgendwann in die Pubertät kommt fertigzuwerden? Es ist wirklich auch ganz schön anstrengend so neben dem beruf… ….und noch mal der Garten- der interessiert nicht die bohne wenn er den ganzen Tag dort ohne Beschäftigung verbringt. aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass gerade ein so intelligenter und menschenbezogener H. wie der KC nicht länger als 3- max. 4 h alleine bleiben sollte.

    • …und nochmal zum leidigen Radfahren. es spricht nichts gegen gelegentliche Touren- aber gaaaanz langsam steigern. nicht bevor der H. ein Jahr alt ist. aber sei dir bewusst- neben dem Rad herlaufen ist keine artgerechte Beschäftigung. Hund nehmen ihre Umwelt viel über die nase war. Sie wollen schnüffeln, erkunden. Das alles geht beim radfahren nicht. Deshalb muss am Ende der Tour oder immer wieder Zwischendurch unbedingt genügend Pause mit Freilauf und gemeinsamer Beschäftigung geplant werden.