Miniature Bull Terrier

Herkunftsland:Miniature Bullterrier Mini bullterrier Miniatur Bullterrier
Grossbritannien

FCI-Nummer:
3.3./ 359  (seit 2011 als eigenständige Rasse anerkannt)

Schulterhöhe:
Rüden und Hündinnen: kleiner als 35,5 cm

Gewicht:
Es sollte ein Eindruck von Substanz im Verhältnis zur Größe des Hundes vorhanden sein. Es gibt keine Gewichtsgrenze

Verwendung:
Terrier, Begleithund

Farben:
Weiss bedeutet ein reinweisses Haarkleid.  Hautpigmentierung und Flecken am Kopf kommen vor.  Bei farbigen Hunden sollte die jeweilige Farbe vorherrschend sein; bei Gleichheit aller anderen Dinge, wird der gestromte Rassevertreter bevorzugt.  Schwarz, gestromt, rot, rehbraun und tricolor kommen aber auch vor. Sprenkelung im weissen Haarkleid unerwünscht. Blau und leberbraun höchst unerwünscht.

Fell:
Kurz, glatt und ebenmässig.  Fühlt sich bei feinem Glanz hart an. Im Winter kann eine weiche Unterwolle vorhanden sein.

Wesen:
Miniature Bullterrier sind wir ihre grösseren Verwandten sensible, anhängliche und freundliche Hunde. Mutig, lebhaft, mit einem verspielten Wesen. Ausgeglichenes Wesen und diszipliniert.  Obgleich sehr eigensinnig, ist er im besonderen sehr gut gegenüber Menschen.

Haltung:
Sie brauchen engen Kontakt zu ihrer Bezugsperson und sind am liebsten immer und überall dabei. Die temperamentvollen Hunde können etwas eigensinnig sein. An andere Tiere sollte der Bullterrier früh gewöhnt werden. Eine gute Sozialisation ist entscheidend für spätere Verträglichkeiten mit Artgenossen und anderen Tieren. Eine Haltung in einer Stadtwohnung ist kein Problem. In Deutschland steht der Mini Bullterrier nicht auf der Liste.

Krankheiten:
– Taubheit
– Monorchismus
– Herz- und Nierenerkrankungen
– Allergien

Teilen:

Kommentar hinterlassen

2 Kommentare